Drakefest

DrakefestHipHop Heaven im Hotelhappening

Das Lovelace beschert uns am 12. Oktober das erste Drake-Fest in Town. Ihr könnt euch der geballten Swagness von mindestens 70 Prozent musikalischem Drakeanteil auf dem Floor gewahr sein. Ob man den Mann liebt oder hasst, einen Club verwandeln seine Beats für gewöhnlich in einen Party-Mob. Für eine gute Dosis Egozentrik werden sogar Drake-Masken verteilt. Und wer den Vogel (aka sich selber) abschießen will, kann sich vor Ort sogar ein Drake-Tattoo stechen lassen. Umsonst. Wir erwarten Großes...

Autotune Rappers - love’em or hate’em! Aber es führt kein Weg vorbei an Drizzy Drake. Der Mann kann natürlich auch 'nen bissl mehr als lasche Mainstream Fahnen im Wind hissen. Seine Musik polarisiert szeneübergreifend vom Trap-Jünger bis zum Kultur-Geist.  Eine vergleichbare Hype-Maschine hat der Rap lange nicht erlebt. Entsprechend reden die Macher der Lovelace-Sause auch nicht von einer schnöden Hip-Hop Party, sondern gleich von einem Fest, einem Hohe-Tag des Hip-Hops halt. Drizzy-Fans können dieser Titelwahl sicher nur Recht geben. Und sich überraschen lassen...

Megalo-Manie wirkt!

Im VVK bekommt ihr die Tickets für 11 Euro. Abendkassen-Eintritt gegen 10 Taler bei Einlass ab 23h. Da sollte man doch fast mal überlegen, pünktlich zu sein. Denn es gilt: Hype-Rap + Hype-Hotel = God’s Plan. Könnte also voll werden!

Pics by Mitya Kolomiyets.

Oliver Rothstein

Olli ist eine gebürtig rheinische Frohnatur, wurde aber um ein Haar in München geboren. Keiner ist perfekt. Die Stadt erkundet er ausschließlich zu Rad, so entgeht ihm kein versteckter Winkel. Er liebt die Seen, die Berge aber vor allem den Stadtdschungel.