Die Schrauberei

Die SchraubereiEin Männertraum wird wahr...

Es ist mal wieder Zeit, die Reifen wechseln zu lassen. Aber dieser schwarze Rauch aus dem Auspuff, ist der eigentlich normal? Und was ist dieses Quietschen, das dein Auto beim Anfahren seit Neuestem von sich gibt? Eigentlich müsstest du deinen fahrbaren Untersatz mal wieder zur Werkstatt deines Vertrauens fahren. Wenn das nur nicht immer so teuer wäre. Du würdest es ja selber machen, wenn du nur könntest. Du kannst! Auch wenn du bisher nicht konntest. Denn es gibt Markus Lamprecht. Und es gibt seine Schrauberei.

Im malerischen Attenhausen angesiedelt, gar nicht weit der Autobahnraststätte Höhenrain an der A95 und keine 25 km südlich von München gibt es diesen Männertraum, bestehend aus Hebebühnen und Schraubenschlüsseln, aus mit Pressluft angetriebenen Schlagbohrern und Schleifmaschinen. Hier kannst du dich nach Belieben schmutzig machen, und mit ein bisschen Geschick auch noch dein Auto fit.

Nachdem du Markus geschildert hast, was das Problem ist, schaut er sich deinen Wagen erstmal näher an. Er öffnet die Motorhaube oder fährt deinen Liebling die Hebebühne hoch. Er testet mit Schraubenzieher oder Taschenlampe, misst nach und liest mit moderner Computertechnik aus. Ist dann alles genau analysiert, erklärt er dir, was zu tun ist. Und dann beginnt der Spaß. Jetzt kannst du testen, ob ein Mechaniker in dir steckt.

Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe!

Walter Röhrl | Rallye Legende

Am Anfang ist es immer ein bisschen zäh, und der Respekt davor, etwas Falsches zu tun, ist groß. Aber nach und nach wird es besser. Je schmutziger und öliger die Hände werden, desto mehr packt dich das Schrauber-Fieber. Das Auto hängt in Kopfhöhe über dir, die Ölwanne unter dir, und die Innereien des Fahrzeugs sind frei zugänglich. Du schraubst und testest, ruckelst und baust aus. Dann nimmst du die Teile, die Markus dir zurecht gelegt hat, und versuchst, sie an die Stellen zu halten, von denen du glaubst, dass dort die ausgebauten Teile waren. Wenn du dir nicht ganz sicher bist, gehst du mal schnell nach nebenan ins Büro, holst dir das Beruhigungsgetränk deiner Wahl und fragst den stets freundlichen Besitzer dieser seltsam wunderbaren Einrichtung nach Rat. Den er dir sogleich auch gewährt. Er kommt mit dir rüber, stellt sich neben dich unter die Hebebühne und vollendet tatkräftig, was dir nicht so richtig gelingen wollte.

Dann fährst du die Hebebühne runter, dein Auto rückwärts raus und ein paarmal um den Block, um zu testen, ob auch wirklich alles funktioniert, was davor nicht funktioniert hat. Und siehe da, dein fahrbarer Untersatz ist ganz wie neu. Wobei, was ist schon neu? Denn kaum ist die erste Reparatur beendet, fängst du an, neue Pläne zu schmieden. Der nächste Ölwechsel, vielleicht doch die Stoßdämpfer mit der Sporteinstellung, oder eventuell fasst du gar den Plan, dein Auto neu zu branden. Denn Markus hat natürlich auch einen Plotter, auf dem er dein eigenes Design in Klebefolie verwandelt, die deine Heckscheibe oder Motorhaube zieren könnten.

Übrigens, falls du dir Sorgen machst, dass deine Herzallerliebste (diesmal ist nicht das Auto gemeint), auf dein Tun in der Schrauberei mit Unverständnis und Langeweile reagiert, oder du sie mit dem Kleinen (falls du denn einen hast, und auch diesmal meine ich nicht das Auto) nicht zu lange allein lassen möchtest – nebenan gibt es einen Kinderspielplatz, freilaufende Hühner und einen großen und gemütlichen Hund namens Zeus, der die Wartezeit verkürzen können.

Bist du bereit? - to be "The Schrauber"

Wenn du also bereit bist, deinen inneren Mechaniker zu entdecken und deine Hände mal wieder richtig schmutzig machen möchtest, dann mache eine Termin aus unter 0173-8180006 oder informiere dich unter: www.schrauberei.com

Frank Achim Schmidt

Achim, Querdenker und vormals Taxilenker, ist südlich von München groß geworden. Im Grunde in Indien sozialisiert und im Herzen immer noch Weltreisender, durchkämmt er mit seiner Kamera die bajuwarische Landeshauptstadt, auf der Suche nach spannenden Geschichten und Aussichten.