Die besten Falafel in München

Die besten Falafel in MünchenFünfmal arabischer Himmel

Über Ort und Zeit der Entstehung von Falafel ist man sich uneinig. Einig ist man sich aber - und da schlagen wir ein: Falafel sind köstlich! Egal ob aus Israel, Palästina oder dem Libanon, wir stehen drauf und haben euch darum unsere fünf liebsten Spots zum Happy Falafeling rausgesucht. Ja genau, so nennen wir es, das exzessive Schwelgen in besagten Kichererbsen-Bällchen. Könnt ihr gerne übernehmen! Was ihr aber noch eher übernehmen solltet: den guten Appetit, den wir beim Durchprobieren verspürt haben. Denn hier landet natürlich kein Geheimtipp ohne guten Grund...

Das Sim Sim - kleine Köstlichkeiten zu kleinen Preisen

Direkt in der Augustenstraße... © Geheimtipp München

... erwarten euch frisch und köstlich... © Geheimtipp München

... die herrlichsten Falafel. © Geheimtipp München

Wenn ihr Lust auf leckere Falafel aber auch auf ein euch wohlgesonnenes Portemonnaie habt, seid ihr im Sim Sim auf jeden Fall gut aufgehoben. Mitten in der Maxvorstadt liegt etwas unscheinbar der kleine Imbiss, bei dem ihr es euch auf der Fensterbank im Schaufenster gemütlich machen könnt. Wir sind von der kleinen Speisekarte mit den kleinen Preisen überzeugt. Ab 5€ könnt ihr euch die köstlichen Kichererbsenbällchen im arabischen Brot mit Gemüse und Sesamsauce holen.

Das Okra: Nicht nur für seine Falafel berühmt

Homemade fresh food. © Geheimtipp München

Sehr zu empfehlen: Das Falafelsandwich. © Geheimtipp München

Kross meets knackig - so mögen wir das! © Geheimtipp München

Okra ist eine Pflanzenart aus der Familie der Malvengewächse, seit über 3000 Jahren ist sie ein fester Bestandteil der internationalen Küche. Nach dieser Pflanze wurde der kleine Imbiss im Herzen von München benannt. Selbstverständlich führt er auch Gerichte mit Okra, aber vor allem geben hier eben eben auch Falafel den Ton an. Von Sandwiches bis Wraps erfüllt das nette Team all eure Falafel-Träume und das bereits ab 5,30€. Ganz klassisch trinkt ihr am besten einen Ayran dazu. Oder habt ihr schon einmal einen Chai auf Okra-Art probiert? Na dann wird's höchste Zeit!

Das Erbils: Veganer Döner und mehr

Unser Local Hero - Erbil. © Geheimtipp München

Ein Traum für Veggies und Veganer. © Geheimtipp München

Wir haben's uns schmecken lassen, das könnt ihr uns glauben! © Geheimtipp München

Durch das grelle Grün und Orange im Logo fällt der Imbiss in der Nähe des Ostbahnhofs auf jeden Fall auf - und das zurecht! Schaut unbedingt mal vorbei, wenn ihr in der Ecke seid und Hunger habt. Hier ist alles 100% vegan, vom Döner bis zum Lahmacun. Ob das schmeckt, fragt ihr euch? Und wie! Erbils ist in ganz München für seine gesunde und mediterrane Küche der Extraklasse bekannt. Auch wenn uns die Signalfarben am Eingang zugegeben beim ersten Besuch etwas abgeschreckt haben. Leckere Falafel gibt es hier übrigens schon ab 4,90€.

Das BeirutBeirut: der Libanese unseres Herzens

Das neueröffnete BeirutBeirut © Geheimtipp München

Welcome! © Geheimtipp München

In progress... © Geheimtipp München

Sauce? Immer her damit! © Geheimtipp München

Echte libanesische Küche, die wollte Khudor Lamaa mit seinem Lokal nach München bringen - und er hat es geschafft. Vielleicht kennt ihr das BeirutBeirut an der Valleystraße schon? Dort konntet ihr die typisch libanesischen Kochkünste des Gründers nämlich bisher immer genießen. Seit Anfang März findet ihr das Lokal in der Lindenschmitstraße, also einmal um die Ecke. Zum Glück für alle Sendlinger, die jetzt noch näher dran sind. Schaut unbedingt in dem neuen Laden unseres Vertrauens vorbei und genießt die Traditionsküche im neuen Look.

Ausflug nach Israel im Nana Eat & Run

Willkommen im Nana! © Geheimtipp München

Drink gefällig? © Geheimtipp München

Israelische Leckereien auch für daheim. © Geheimtipp München

Schonmal israelisches Bier probiert? Na dann los! © Geheimtipp München

Im Nana überzeugt uns nicht nur die farbenfrohe Inneneinrichtung, die Herzlichkeit des Teams und das israelische Bier. Lafa und Pita Brot holen die Macher immer frisch von dem berühmten kleinen Bäcker am Hauptbahnhof, die Limos (unser Geheimtipp ist übrigens die mit Granatapfel) und der Minztee kommen immer frisch zu euch an den Tisch und das wichtigste: die Falafel sind ein Träumchen. Nur ein paar Gründe warum wir uns im Nana immer direkt wie im Urlaub fühlen. Weitere Highlights sind Humus und Tabouleh. Diese und weitere Köstlichkeiten könnt ihr euch übrigens auch für daheim mitnehmen - selbstverständlich immer frisch, immer selbstgemacht und immer zum Reinlegen. Eine geschmackliche Reise nach Israel - einsteigen bitte! Und zwar direkt am Rosenheimerplatz.

Fotos von Murat Kaydirma für Geheimtipp München

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Malina Köhn

In Schwabing geboren und aufgewachsen und schließlich im Westend gelandet: Man kann durchaus sagen, unsere Malina ist ein waschechtes Münchner Kindl. Bekannt für ihren exzessiven Konsum von Kaffee und To Do Listen, ist sie ihrer großen Liebe immer treu geblieben. Im Sommer findet man Malina fast ausschließlich am Eisbach oder an der Isar, meistens mit 'nem kühlen Hellen oder 'ner Paulaner Spezi in der Hand. Manchmal aber auch... ja genau, mit einem Kaffee.