Día de Muertos

Día de MuertosPatrón Tequila zelebriert den mexikanischen Feiertag

Anfang November steht das mexikanische Volksfest Día de Muertos an. Da lassen auch wir Münchener die Puppen tanzen und feiern dank Patrón Tequila in den angesagtesten Clubs und Bars der Stadt! Setzt die bunten Masken auf, schnappt euch euren feinsten Partyzwirn und macht euch bereit für eine Mordsgaudi!

In Kostümen wird traditionell gefeiert!

Día de Muertos

Der Tag der Toten

Das Totenfest Día de Muertos (auch Día de los Muertos) ist in Mexiko das wichtigste Volksfest des Jahres. Der Tag der Toten ist aber keine Trauerveranstaltung, sondern eine bunte Feier zu Ehren der Toten!

Time for Tequila!

Dia de los Muertos – auch in München!

Auch außerhalb Lateinamerikas hat sich das mexikanische Volksfest mittlerweile fest etabliert. Auf das Leben wird schließlich auf der ganz Welt angestoßen! Feiert in ausgewählten Bars & Clubs der Stadt eine kunterbunte Fiesta. Am 31. Oktober habt ihr vor Ort die Chance leckere Patrón Tequila Specials und viele weitere spannende Drinks mit dem original mexikanischen Premium Tequila zu schlürfen.

Tanzt in den angesagtesten Bar & Clubs der Stadt

Damit der Tag der Toten auch die Party des Jahres wird, sind die besten Bars und Clubs Münchens am Start. Ob im Drella oder in der schicken Ory Bar. Der Dia de Muertos findet seinen Weg in jede coole Location der Stadt und immer mit dabei: spitzenmäßige Getränke-Specials von Patrón Tequila. Das mexikanische Original aus dem Hochland von Jalisco, das nach handverlesenen blauen Weber-Agaven schmeckt, landet auf jeder der ausgewählten Parties in eurem Glas – mal pur, mal gemixt! Kleiner Tipp: Wer gerade in Stuttgart unterwegs ist, auch im Waranga wird der Dia de Muertos gefeiert!

Macht euch schick!

Time to party!

In diesen Clubs wird das Fest mit Patrón Tequila gefeiert

München
Ory Bar – 31. Oktober ab 18 Uhr
Drella – 31. Oktober 

Stuttgart
Waranga – 31. Oktober ab 21 Uhr

Lasst euch leckere Drinks mixen!

Bilder von Patrón Tequila.

Der Artikel ist in Kooperation mit Patrón Tequila entstanden.

Julia Katharina Tomski

Ursprünglich aus dem bodenständigen Nordrhein-Westfalen folgte Julia dem Ruf der Medienstadt München und fand als Feingeist mit Hang zu schönen Dingen, gutem Geschmack und herzerwärmenden Menschen hier ihr Glück und einen Quell an Inspiration. Trotzdem: Im Alltag trägt Julia statt weißem Blüschen und Perlenohrringen lieber zerrissene Jeans und das Herz auf der Zunge. Denn: U can take the girl out of the Pott but U can never take the Pott out of the girl.