Der Upside Summer

Der Upside SummerPop-Up Day Club für's Urlaubsfeeling dahoam

Der Sommerurlaub dieses Jahr ist auf dem besten Weg ins Wasser zu fallen. Wer weiß schon, welche Art von Reisen in den nächsten Monaten möglich sein werden... Aber hey, eigentlich müssen wir doch auch gar nicht weg! Habt ihr denn schon vergessen, wie schön ein Sommer in München sein kann? Vor allem auch auf dem Rooftop des Upside East. Dort gibt's zwar keinen Strand, aber ganz viel Sonne. Ihr wart noch nie dort? Na dann aber los! Denn zusammen mit dem Team der Krake Bar startet das Uside East am 25. Mai den Upside Summer - Day Club meets Food meets Rooftp meets Coworking. Puh, was ein Programm, oder?!

Welcome to Uside East, guys! © Absolutely Upside East

Selbst arbeiten wird hier zum Vergnügen

Natürlich haben sich die Macher auch Gedanken um die Gesundheit aller Beteiligten und Besucher gemacht. Deswegen startet das Projekt auch erst einmal nur draußen. Von Dienstag bis Sonntag jeweils von 12 bis 21 Uhr gibt es Coworking Spaces, Lounges und einen Pop Up Food & Dayclub – alles Coronakonform. Im Klartext heißt das: Kein lonely Homeoffice mehr, Sonne genießen und Afterwork ist gleich inklusive. Die Plätze sind limitiert und ihr solltet euren deshalb schnell reservieren. Im Innenbereich wird das Ganze ab dem 26. Mai eröffnet. Not macht  eben erfinderisch. Klar, auf den Urlaub verzichten ist nicht schön - aber es gibt wirklich Schlimmeres, als einen Sommertag auf dem Rooftop mit Ausblick über die schönste Stadt der Welt zu genießen, oder?! Nimm das, Corona!

Get ready for summer

HIER GEHT'S ZUR ANMELDUNG

Via Mail könnt ihr euch anmelden. Aufgrund von Abstandsregelungen sind die Plätze begrenzt. Deshalb gilt das altbekannte Prinzip:

Münchens erstes Pop-Up Autokino

Retro-Filmromantik beim Kinoevent des Jahres

Bilder von Absolutely Upside East.

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Sarah Langer

Sarah ist ein echtes Münchner Kindl. Heißt: „Gmiatlichkeit” hat für sie oberste Priorität. Ihr Herz schlägt für Electro-Funk-Musik und Weinschorle. Bar oder Berge, Currywurst oder Salat, Hund oder Katze – festlegen gehört definitiv nicht zu ihren Stärken. Dafür aber Kreativität, Lebensfreude und ein guter Schuss Sarkasmus.