Der MaiTai trinkende Mönch

Der MaiTai trinkende MönchErstlingswerk eines Schwabinger Autors

In Zeiten totaler Digitalisierung sehnen sich alle nach mehr Authentizität. Marken, Freundschaften, Paare oder auch gleich ganze Unternehmen. Innerhalb des Marketings ist die Jagd nach der Echtheit zu einem Regelrechten Buzzthema geworden. Das Wort Freundschaft ist seit Facebook so verwässert wie noch nie. Aber wie kann man wirklich authentisch sein, wenn die Verschnaufpause zwischen 2 Selfies kürzer ist als Donald Trumps Pimmel? Dieser Frage (wenn auch nicht unbedingt in dieser Formulierung) hat sich der Schwabing Autor Stefan Weiss gewidmet. Und ein Buch dazu geschrieben.

16. Dezember

DAS STECKT HINTERM TÜRCHEN

Zwei Ausgaben des Buches "Der MaiTai trinkende Mönch" vom Schwabing Autor Stefan Weiss.

Nehmt via Facebook an unserem Gewinnspiel teil!

Der Autor

Die Biografie des Autors liest sich fast so spannend wie die des „Hundertjährigen der aus dem Fenster stieg“. Stefan Weiss hat zwar (soweit wir wissen) noch nie etwas in die Luft gesprengt, aber an Abwechslungsreichtum mangelt es seinem Werdegang trotzdem nicht. Als er mit Anfang 20 nach München kam, verdingte er sich zunächst als Tender in Harry’s New York Bar und der Havana Bar. Doch das war erst der Anfang einer langen Reise.

© Freitag

Follow your authenticity and the rest will follow.

Stefan Weiss, Autor

Die Reise zur Authentizität

Kurze Zeit später fühlte er sich schon dazu berufen, eine eigene Gastronomie zu eröffnen. Das Ziegelhaus ward geboren. Doch dann schon der erste radikale U-Turn. Warum nicht das Restaurant verkaufen und ein Trendsportfluggerät bauen? Gedacht, getan. Weitere drei Jahre später hat Stefan auch dieses Unternehmen verkauft um zunächst als Kameramann in die Filmbranche einzusteigen. Allerdings kam dann schnell die Frage auf ,warum es denn an potenten Highspeed Kameras fehlte. Natürlich blieb da nur die Möglichkeit, eine eigen Kamera zu entwickeln und zu vertreiben. Die Weisscam war geboren und wird bis heute in Hollywood und Bollywood benutzt.

Selbstfindung in Buchform

Alle diese Entscheidungen hat Stefan meist wegen des inneren Rufs nach Selbstverwirklichung gefällt. Warum also nicht die gesammelten Erfahrungen und Erkenntnisse aus dieser erlebten Selbstfindung zu einer Coachingmethode ausarbeiten und einen Mai Tai trinkenden Mönch seine „Weissheiten“ sprechen lassen?! Eben genau das tut der Protagonist in Stefans Erstlingswerk. Und zwar auf unaufgeregte, aber unterhalt- und vor allem erkenntnisreiche Weise. Viel Spaß beim Lesen!

Hier geht's zum Gewinnspiel:

Zusammen mit dem dem Schwabing Autor Stefan Weiss wünschen wir euch eine besinnliche Adventszeit, mit ganz viel Ruhe zum Lesen!

Julia Katharina Tomski

Ursprünglich aus dem bodenständigen Nordrhein-Westfalen folgte Julia dem Ruf der Medienstadt München und fand als Feingeist mit Hang zu schönen Dingen, gutem Geschmack und herzerwärmenden Menschen hier ihr Glück und einen Quell an Inspiration. Trotzdem: Im Alltag trägt Julia statt weißem Blüschen und Perlenohrringen lieber zerrissene Jeans und das Herz auf der Zunge. Denn: U can take the girl out of the Pott but U can never take the Pott out of the girl.