Delinski

Delinski3 Tage, 3 Restaurants, 3 mal gespart

Neue Restaurants entdecken und dabei auch noch sparen? Klingt zu schön im wahr zu sein. Dabei geht's ganz einfach. Delinski macht's möglich. Reserviert euch innerhalb von 15 Sekunden einen Tisch in einem von über 100 Restaurants in München und spart dabei bis zu 30 Prozent auf die gesamte Rechnung. Für jeden Hunger ist etwas dabei! Ob Pizza, Frühstück, Asiatisch, Bowls oder herzhafte, bayrische Küche. Warum wir das so genau wissen? Ein ganzes Wochenende lang haben wir den Service für euch ausprobiert und uns durch München geschlemmt!

Volle Gastro-Inspiration voraus! © Geheimtipp München

Our choice: junge Wirtshausküche in der Spezlwirtschaft. © Geheimtipp München

Noch schnell Personenanzahl, Datum & Zeit anklicken... © Geheimtipp München

... und schon haben wir 25% Rabatt auf's Dinner sicher. © Geheimtipp München

Freie Plätze finden & sparen? Easy!

Es ist ganz einfach. Und eine Win-Win Situation für alle: Bei einem Nachlass von bis zu 30% sinkt für den Gast die Hemmschwelle ein neues Restaurant auszuprobieren. Die Gastronomen wiederum freuen sich über eine höhere Auslastung und somit über mehr Gewinn. Das System funktioniert: 2012 wurde Delinski in Wien gegründet. Schon 2018 konnten allein in Wien 250.000 Feinschmecker in über 400 Restaurants essen und ordentlich sparen. Nun ist der Anbieter auch nach München gekommen und über 100 Lokale sind bereits dabei. Lust auf ein leckeres Essen im Blitz Restaurant, Heinrich Matters oder der Gärtnerplatz Alm? Über die Webpage von Delinski könnt ihr direkt einen Platz für euch, die Freunde, Family oder die Liebsten reservieren. 

Delinski ist kinderleicht in der Bedienung. © Geheimtipp München

Einfach finden sich schicke Restaurants... © Geheimtipp München

...direkt um die Ecke. © Geheimtipp München

Buchen. Sparen. Schmecken lassen. © Geheimtipp München

Und so einfach funktioniert's!

  • Besucht delinski.com

    Ob vom Laptop oder unterwegs vom Handy - einfach die Delinski-Homepage aufrufen.

  • Lästiger Account? Fehlanzeige!

    Bei Delinski müsst ihr euch nicht extra einen neuen Account anlegen. Sondern ihr legt direkt los! 

  • Restaurant aussuchen

    Direkt werden euch Restaurants in eurer Nähe angezeigt. Ebenso, wann der nächste Tisch buchbar ist und wieviel man sparen kann. Mit einem Klick ist die Reservierung abgeschlossen.

  • Genießen & sparen

    Bis zu 30 Prozent Rabatt auf die gesamte Rechnung sind drin - inklusive aller Getränke. Die Bestätigung bekommt ihr ganz easy per Mail, bezahlt wird vor Ort. 

Word! © Geheimtipp München

Freitagabend: Mit Delinski in die Spezlwirtschaft

Ein bisschen skeptisch sind wir ja schon - so einfach beim Essen sparen zu können, da muss es doch einen Haken geben! Der Laptop ist gezückt und direkt beim Öffnen der Seite von Delinski können wir uns entscheiden, wann und für wie viele Personen wir einen Tisch reservieren wollen. Eine Buchung kann dabei für maximal 12 Leute abgeschlossen werden - ein paar Freunde mitzunehmen ist also kein Problem. Wir haben für den Abend 50 Restaurants zur Auswahl und entscheiden uns für einen Tisch in der Spezlwirtschaft, die Bestätigung kommt nur ein paar Sekunden nach der Buchung in unser Mailfach geflattert. Punkt 19 Uhr werden wir freundlich empfangen - mit der Buchung hat also schon einmal alles geklappt. Von unserer Rechnung wird automatisch ein Rabatt von 20 Prozent abgezogen - was bei einer Rechnung von 40€ immerhin 8€ Ersparnis sind. Das ist z.B. eine Vorspeise. Oder zwei Helle. Wie viel wir wohl am Mittag sparen?

Samstag: Mittagessen im NineOFive

Direkt nach dem Aufstehen (ja ja, die Freitagnacht war halt etwas länger...) zücken wir dieses Mal das Handy und versuchen einen Tisch um 13 Uhr für zwei Personen im neuen Pizza-Hotspot in Schwabing NineOFive zu ergattern. Normalerweise ziemlich utopisch in München -  so fix noch einen Tisch zu bekommen. Zu unserer Überraschung ist das auch heute über Delinski überhaupt kein Problem und wie am Vortag sichern wir uns innerhalb von Sekunden einen Platz in dem neapolitanischen Restaurant direkt zur samstäglichen Lunch-Primetime. Wenig später sitzen wir bei strahlendem Sonnenschein draußen, essen leckere Pizza. Genauer gesagt "Popeye Pie" mit mittelaltem Bergkäse aus dem Allgäu, Fior di Latte Mozzarella, Baby-Blattspinat, Knoblauch und kambodschanischem Pfeffer. Auch hier sparen wir 30 Prozent, heißt: eine Luxus-Pizza kostet statt 15 Euro nur 11,50 Euro. Deal oder?! By the way: das NineOFive ist sowas von einen Besuch wert!

Clever sparen und schmecken lassen! © Geheimtipp München

Zum Beispiel im NineOFive. © Geheimtipp München

Der Teig der neapolitanischen Pizza ist extra lang gegangen. © Geheimtipp München

Zack, mit Delinski einen neuen Gastro-Geheimtipp entdeckt! © Geheimtipp München

Sonntagsdinner: Mit ein paar Klicks ins Panther Grill & Bar

Am Sonntag sind wir nicht ganz so entscheidungsfreudig. Wohin soll's heute gehen? Mmh... Zeit sich von Delinski einfach mal inspirieren zu lassen. Durch die praktische Bewertungsfunktion ähnlich wie bei Google haben wir schnell ein Ziel: uns überzeugen die guten Rezensionen von Panther Grill & Bar, die uns die Homepage liefert. Außerdem sehen wir dort direkt, um welche Art der Küche es sich handelt, den Durchschnittspreis pro Person, aber auch, ob vegetarische Gerichte angeboten werden. Und tatsächlich: Der Panther überzeugt uns mit guten Drinks, hervorragenden Steaks und frischen Salaten zum Dinner. Und so schnurren wir zufrieden wie ein Raubkätzchen satt und glücklich nach Hause - denn einen Haken haben wir bei Delinski vergeblich gesucht.

Neue Restaurants entdecken, genießen & sparen!

DELINSKI FÜR EUER HANDY

Neugierig geworden? Macht euch selbst ein Bild und schaut doch einfach mal auf der Delinski-Webpage vorbei! Unten geht's außerdem direkt zur App. Die wird zwar gerade noch ein bisschen hübscher gemacht & geht schon bald in neuer Pracht für euch an den Start. Aber sich jetzt schon einmal durchzutesten, lohnt sich auf jeden Fall.

Der Beitrag ist in Kooperation mit Delinski entstanden.

Anna Pauels

Anna – unsere Wahlmünchnerin fällt nicht nur durch feuerrote Haare, sondern auch durch mehrere Tattoos und Piercings auf. Sie liebt das Extreme und weiß nicht nur in Sachen Körperkult, wo der Bär steppt - sondern auch, in welchen Münchner Clubs und Bars. Ganz getreu dem Motto: Wer aus der Reihe tanzt, hat mehr Platz zum Tanzen.