Condesa

CondesaLebensfroher Genuss direkt aus Mexico City

„Ich will euch zeigen, wie junge Leute in Mexiko leben.“ Wenn Isaac Pastrana, der Gründer der drei Condesa Filialen in München, das sagt, dann strahlt er. Er will mit seinen Restaurants nicht nur das Essen, sondern auch das mexikanische Lebensgefühl nach München bringen: Bunt, lebendig, fröhlich. Im Condesa ist Mexikanisch nicht einfach Taco, Burrito & Nachos. Natürlich gibt es das hier auch, aber anders. Denn dem Gründer Isaac geht es eben um viel mehr. Gerade das jüngste Pflänzchen unter seinen Restaurants, das an der Implerstraße in Sendling, hat seinen ganz eigenen Charme.

 

Die bunte Welt mexikanischer Lebensfreude! © Condesa

Name ist Programm © Condesa

Mexiko mitten in Sendling © Condesa

Mexikanische Lotterie als Inspirationsquelle für‘s Design

Acht Jahre ist es her, dass Isaac gemeinsam mit seiner Schwester und seinem Schwager das erste Condesa an der Münchener Freiheit eröffnete. Nummer zwei folgte am Hauptbahnhof. Und weil alle guten Dinge drei sind, eröffnete das Trio vor rund einem Jahr in Sendling Numero tres. Während das Restaurant an der Freiheit das populärste und größte ist und die Location am Hauptbahnhof viele Mexikaner anzieht, ordnet sich das neueste Condesa in die alternative Nachbarschaft von Großmarkthalle, Schlachthof und Alter Utting ein. Auch mit seinem Innendesign. Dazu sind Isaac und sein Team kreativ geworden und haben ihrer künstlerischen Ader freien Lauf gelassen. Das Ergebnis ist individuell und fällt auf: Eigens interpretierte Figuren aus der „Loteria Mexicana“, wie „el diablo“ (Teufel), „la corona“ (Krone) und „la luna“ (Mond) schmücken die Wände - Condesa Style eben. Wer hier isst, kann nicht nur seinen Geschmacksnerven etwas bieten -  auch die Augen dürfen sich austoben.

Isaac Pastrana gemeinsam mit seinem Team. © Condesa

Hier wird angepackt!

Nach diesem kleinen Exkurs, beginnt der leckere Teil unseres Besuches: Nach und nach tischt uns Isaac die Spezialitäten seiner Küche auf. Eines vorweg: Es war ziemlich delicioso! Als Lateinamerika-Liebhaber, die eine riesen Schwäche für Guacamole, Quesadillas und Margaritas haben, sitzen wir gespannt wie Flitzebogen am Tisch und fiebern den ersten Köstlichkeiten entgegen. Beim Servieren ruft Isaac uns ermunternd zu: „Wir Mexikaner essen mit den Händen!“ Sehr gerne, dann machen wir das heute doch mal richtig und langen ordentlich zu. Das Konzept im Condesa basiert auf einem modularen System: Jeder hat die Wahl, sich seine Bestellung so zusammenzustellen, wie es für den eigenen Gusto passt: Erst die Basis auswählen (Burrito, Quesadilla, Taco, Ensalada), eine beliebige Füllungskombi aus fünf verschiedenen Fleischsorten und zwei vegetarischen und zuletzt noch den Schärfegrad bestimmen - null bis vier - fertig.

Buen provecho! © Condesa

Unsere Geheimtipps von der Karte

Essen:
- Pastor Burrito: Der Klassiker aus Mexico City mit Schweinefleisch in einer typisch mexikanischen Marinade aus Chile Guajillo, Koriander, Zwiebeln und Ananas
- Chihuahua Quesadilla: Der Veggie aus dem Norden mit Bohnen, Jalapenos, Salsa Mexicana und doppelt Käse.

Trinken:
- mexikanisches Bier (Negra Modelo)

- Margarita. Der Rand aus einer Salz-Zucker-Chili-Mischung sieht nicht nur besonders aus, schmeckt auch so.

To Go:
Alles auch zum Mitnehmen bestellbar, inklusive guter Laune und Praxisübung im Spanisch sprechen.

Lebensfreude spüren und mitnehmen

Isaac ist eine echte Frohnatur. Jeden Gast empfängt er mit einem herzlichen „Bienvenidos“ - so fühlen wir uns gleich wohl hier in seinem neuen, bunten Reich. Uns fällt auf: Die meisten Gäste halten sich an Isaacs Ansprache und bestellen sogar auf Spanisch. Was dazu führt, dass wir uns tatsächlich ein Bisschen wie im Urlaub fühlen. Übrigens: Condesa ist ein beliebter Stadtteil in Mexico City, der für Kultur, Design und Kreativität bekannt ist, erzählt uns Isaac. Er selbst habe seinen ersten Burrito in Condesa gegessen. Wobei die bei uns so bekannte, mexikanische Speise ursprünglich aus dem Norden Mexikos stammt. „Als wir vor acht Jahren angefangen haben, in München alles von Null aufzubauen und unser Menü zu entwickeln, stand Authentizität immer im Fokus. So wie wir es kennen, Tacos & Co. in einer mexikanischen Taqueria zu essen, so wollten wir das auch nach München bringen.“ Das heißt, dass alle Zutaten, Gewürze, das Drumherum und vor allem die Menschen echt sind. Das wird auch im Team und in der Küche deutlich: Alle drei Köche sind mexikanisch. Und das gesamte Team kommuniziert auf Spanisch. Der Teamzusammenhalt wird in allen drei Condesa Restaurants gefeiert und geehrt.

Bunt bemalte Wände wie in Mexico © Condesa

Impressionen aus der Heimat © Condesa

Die Qual der Wahl © Condesa

Vier Condesa Facts, die ihr wissen solltet

  • Jeden Mittwoch gibt´s Guacamole gratis!

  • Bei der Condesa Tombola könnt ihr Rabatte & Gewinne abräumen (Dez.-Apr. 2020)

  • Im Sommer schön: die Terrasse in der Sendlinger Filiale.

  • Die bunte Condesa Filiale in Sendling könnt ihr für eigene Feste mieten.

Bilder von Condesa.

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Lena Weber

Jede Frau ist für gutes Essen anfällig. Das hat Casanova schon damals erkannt. Und es trifft bei Lena zu 100 Prozent zu. Wenn es ums Schlemmen und Schnabulieren geht, ist sie immer mit von der Partie. Mehr als 5 Jahre Mannheim und die Nähe zur Pfalz haben sie geprägt – vor allem die Vorliebe für Wein. Als Neumünchenerin ist Lena nun neugierig darauf, die Gastrowelt der Biermetropole zu entdecken.