Burger Festival im Backstage

Burger Festival im BackstageHallo Cheat-Day!

Burger?! Hat da jemand Burger gesagt?! Spätestens seit Instagram, Tasty-Videos und Co. sind wir alle im Burger-getoppt-von-möglichst-viel-Käse-Wahn. Immerhin, nach knappen drei Wochen Happy New Year überwiegen die guten Neujahrsvorsätze noch bei dem ein oder anderen über die schlechten Gepflogenheiten und noch nicht alle haben die McFit-Karte gegen die Chipstüte getauscht. So oder so: dieses Wochenende darf geschlemmt werden… und zwar ordentlich! Denn im Backstage findet, trotz noch frostiger Außentemperaturen, das zweite Burger Festival statt! Wie passend - dieses Mal sogar über zwei Tage. 

Auf die Burger kommt dabei so ziemlich alles was eine ordentliche Herzkranzverengung fördert... und phantastisch schmeckt. Die Kreationen diverser Foodtrucks könnt ihr im Backstage am Samstag von 14 bis 22 Uhr und am Sonntag von 12 bis 20 Uhr zu euch nehmen. Für Kiddies unter zwölf Jahren ist der Eintritt dabei sogar frei. Alle anderen zahlen, je nach Ticket, zwischen 3,- und 5,- Euro. 

Neben Burgern, Burgern und Burgern erwarten euch auch mehrere Cocktailbars, eine Feuershow, ein Live-Set von DJ E-Tune und diverse Chillout-Areas. Und wer nun schon voller Verzweiflung in seinen Kalender geblickt und bemerkt hat, dass das Burger Festival mit dem Programm der Fußball Bundesliga kollidiert - keine Panik! Das Backstage hat mit einer riesigen XXXXL-Leinwand im warmen Indoor-Biergarten vorgesorgt. Allerdings wird hier ein bisschen Kreativität und Vorstellungsvermögen gefordert - übertragen wird ohne Ton. Schließlich soll es ja voranging ums Essen und ein gut gefülltes, rundes Bäuchlein statt um den runden Ball gehen.

Luke auf. Burger rein.

Alle zehn Finger sind dabei aber ein Muss - das haben zumindest japanische Wissenschaftler herausgefunden. Hier die perfekte Technik: Daumen und die kleinen Finger an den Boden des Burgers drücken. Die restlichen Finger befinden sich mit gleichem Abstand auf der Burger-Oberfläche. So fällt nichts mehr raus und jedes noch so kleine Stückchen des saftigen Leckerbissens landet save im Mund.

Anna Pauels

Anna – unsere Wahlmünchnerin fällt nicht nur durch feuerrote Haare, sondern auch durch mehrere Tattoos und Piercings auf. Sie liebt das Extreme und weiß nicht nur in Sachen Körperkult, wo der Bär steppt - sondern auch, in welchen Münchner Clubs und Bars. Ganz getreu dem Motto: Wer aus der Reihe tanzt hat mehr Platz zum Tanzen.