Bummeln und Schlemmen auf der Donnersbergerstraße

Bummeln und Schlemmen auf der DonnersbergerstraßeEinfach mal los #7

Wer sagte, dass man weit reisen muss, um viel zu entdecken?! Wer sich in München die richtige Straße ausguckt, dem blüht ein ereignisreicher Spaziergang! Wegen der hohen Bardichte war die Donnersbergerstraße bis in die frühen 60er Jahre als Neuhauser Reeperbahn bekannt. Das ist zwar heute nicht mehr so, aber auf den 670 Metern gibt's auch heute noch so einiges zu entdecken. Wir haben die Straße mal erkundet, die den Rotkreuzplatz und die Arnulfstraße miteinander verbindet - ganz entspannt zu Fuß. Und wer es uns nachtun möchte, für den gibt's an der Stelle schon einmal einen Spoileralarm: Dieser Walk bringt euch zu den leckersten Kaffees der Donnersbergerstraße, zu ein paar echt besonderen Einkaufsspots und zu diversen leckeren Schlemmerlocations. Los geht's!

Erstmal 'n Wachmacher: Frisch gerösteter Kaffee bei Sallis

Auf den knalligen Stühlen, könnt ihr euch in die Sonne knallen © Geheimtipp München

Frische Säfte, Paninis und mehr - lasst euch verwöhnen © Geheimtipp München

So lässt's sich leben © Geheimtipp München

Wir durften in die Rösterei luren © Geheimtipp München

Aus eigener Röstung - der Sallis-Kaffee © Geheimtipp München

“Der Kaffee war so lecker, ich brauch nochmal einen.” - Das ist das Erste, das wir beim Betreten des kleinen Cafés hören, während uns Kaffeeduft in die Nase strömt. Na, wenn das mal kein Versprechen ist, oder?! Das Sallis ist eine kleine Espressobar, Kaffeerösterei und ein echter Geheimtipp. So unscheinbar es von außen aussieht, so gemütlich ist es drinnen. Durch die kaffeebraunen Wände, den Holzmöbeln und den dunklen Parkettboden fühlen wir uns direkt so wohl, wie man sich in einer großen Kaffeebohne wohl fühlen mag. Der Cappuccino ist ein kleines Träumchen. Könnte daran liegen, dass direkt nebenan geröstet wird. Im Nebenraum des Cafés habt ihr die Möglichkeit den Kaffee für daheim frisch mahlen zu lassen. Und wer kein echter Kaffee-Freaks ist? Der sollte trotzdem mal im Sallis vorbeischauen. Denn auch die frischgepressten Säfte und Paninis sind ein Genuss. Aber hatte euch Platz im Bäuchlein frei, der nächste Spot unseres Spaziergangs ist ebenso lecker...



Ein Stück Italien mitten in Neuhausen: Feinkost Al Forno

Viva Italia © Geheimtipp München

In diesen Regalen findet ihr lauter typisch italienische Köstlichkeiten © Geheimtipp München

Die Dame des Hauses bereitet euch täglich alles frisch zu © Geheimtipp München

Italien at it’s best! Nudeln, Pizza, Käse, Kekse, Tiramisu, Kaffee, Wein, Öl, Oliven, alles was ihr an der italienischen Küche liebt, findet ihr hier. Wir hätten uns nicht gewundert, wenn uns auf einmal niemand mehr verstanden hätte und auch alle Gäste nur noch Italienisch gesprochen hätten - so sehr wird das italienische Lebensgefühl in diesem kleinen, feinen Feinkostladen vermittelt. Tischchen mit weißen Decken, die uns an liebe, italienische Omis denken lassen und eine mit allen möglichen Köstlichkeiten vollgestopfte Theke. Mit so geringer Reisezeit haben wir noch nie ein original italienisches Lunch genossen - unbedingt ausprobieren! 

Kleine Shopping-Session im Grapes Concept Store

Willkommen im Grapes! © Geheimtipp München

Mit viel Liebe zum Detail ausgesucht © Geheimtipp München

Wunderhübsche Vasen und mehr, um euer Zuhause zu verschönern © Geheimtipp München

Wenn uns in einem Laden eine strubbelige Hündin freundlich an der Tür begrüßt, hat man uns ja quasi schon überzeugt... Im Grapes Concept Store kommen aber auch die vielen stilsicher ausgewählten und geschmackvollen Lieblingsstücke hinzu, durch die wir stöbern können. Skandinavisches Design, Deko, Geschirr, Bücher und mehr wurden von den Machern eindeutig mit viel Liebe ausgesucht. Auf Instagram hält uns das Grapes Team über die neuesten Errungenschaften auf dem Laufenden, denn die Auswahl in dem hübschen Geschäft wechselt ständig und das zu einem fairen Preis.

Kaffee, Kuchen, Kolonial

Die Kaffee-Oase miten in Neuhausen © Geheimtipp München

Für alle Schleckermäule © Geheimtipp München

Hier könnt ihr die verschiedensten Kaffeesorten kaufen © Geheimtipp München

Ein Ort zum Entspannen © Geheimtipp München

In jeder Ecke gibt es etwas neues zu entdecken © Geheimtipp München

Euren Espresso könnt ihr auch in der Kapotheke trinken © Geheimtipp München

Kaffeemaschinen gibt es hier auch zu kaufen - lasst euch beraten! © Geheimtipp München

Wer zum ersten Mal das Kolonial betritt, dem fällt sofort die Einrichtung ins Auge: "Kolonial-orientalisch" würden wir es jetzt mal nennen, mit ausgefallenen Bildern an den Wänden und Kaffeemaschinen aus alten Zeiten im Schaufenster. Selbstgemachter Kuchen zum Reinlegen, feinste Schokolade und klassisch aufgebrühter Kaffee, für den das Kolonial in München schon berühmt ist. Hier könnt ihr euch wirklich einen schönen Nachmittag machen, Kaffeemaschinen und Kaffeemühlen begutachten und selbstverständlich den eigens gerösteten Kaffee sowie CDs aus aller Welt kaufen. Eine weitere Besonderheit ist die dazugehörige Kapotheke, für Kaffee-, Bier-und sogar Wasserkurse. Was so ein Wasserkurs wohl hergibt? Wer mehr erfahren möchte, schaut auf die Website vom Kolonial. Und wer keinen Kurs belegen will? Der lässt sich im Laden beraten oder schlürft dort ganz gemütlich einfach nur eine Tasse Kaffee.

Und jetzt noch einkaufen: Akca, bayrisches Obst und türkischer Börek

Alles frisch und regional © Geheimtipp München

Börek - mit verschiedensten Füllungen © Geheimtipp München

Einmal bitte alles! © Geheimtipp München

Und damit uns die Genussmittel auch zuhause nicht ausgehen, kaufen wir noch ein: Türkische Spezialitäten meets Obst und Gemüse aus Neufarn! Ja, so ist das im Akca. Regional und doch exotisch, für das frische Obst und Gemüse ist das Akca in Neuhausen sehr beliebt. Aber nicht nur dafür: Joghurt, Bulgursalat, täglich frisch gebackenes Börek, Fleisch und Fladenbrot - alles nach türkischer Art. Besonders zieht uns die Theke mit Holzfässern, gefüllt mit Oliven und getrockneten Tomaten, in ihren Bann. Und als ob das noch nicht reichen würde, sind die Preise sehr studifreundlich. Ein Börek (gefüllt mit Schafskäse, Hackfleisch, Kartoffel oder Spinat) bekommt ihr schon für 1,50€. Satt, glücklich und die Einkaufstüten voller Schätze - was für ein Spaziergang auf der schönen Donnersbergerstraße!

Bilder von Murat Kaydirma für Geheimtipp München.

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Malina Köhn

In Schwabing geboren und aufgewachsen und schließlich im Westend gelandet: Man kann durchaus sagen, unsere Malina ist ein waschechtes Münchner Kindl. Bekannt für ihren exzessiven Konsum von Kaffee und To Do Listen, ist sie ihrer großen Liebe immer treu geblieben. Im Sommer findet man Malina fast ausschließlich am Eisbach oder an der Isar, meistens mit 'nem kühlen Hellen oder 'ner Paulaner Spezi in der Hand. Manchmal aber auch... ja genau, mit einem Kaffee.