Beat81

Beat81Neuer Outdoor-Workout Trend aus Berlin

Feierabend im Englischen Garten. Normalerweise führt unser direkter Weg jetzt zum Chinesischen Turm, wo wir unser wohlverdientes Feierabendbier genießen. Heute aber nicht. Auf einer kleinen Wiese unweit des Café Reitschule warten Adam und drei weitere Sportbegeisterte auf uns, um den Arbeitstag nicht flüssig, sondern fleißig zu beenden. Auf dem Workoutplan steht das High Intensity Intervall Training – kurz HIIT – von Beat81. Erst Ende April 2019 fanden die Jungs aus Berlin ihren Weg zu uns nach München. Ihr Ziel: Sporteln, bis der Puls die 81 Marke knackt. Und zwar so oft es geht.

Berlin approved

In Berlin ist BEAT81 schon seit Längerem DER Geheimtipp unter den Outdoor Gruppentrainings. Als wir hören, dass die Kurse nun auch in München angeboten werden, steht fest: Das müssen wir uns genauer ansehen. Das Online-Konto ist schnell erstellt, jetzt muss nur noch das erste Workout gebucht werden. Veranstaltet werden die Gruppenkurse täglich sowohl früh als auch spät am Tag in quasi jeder Ecke Münchens. Zum Kickoff unserer Beat81 Karriere entscheiden wir uns für das Training um 18 Uhr im Englischen Garten. Nach einer kleinen Odyssee durch den Park entdecken wir an einer Abzweigung der Buslinie endlich das kleine Rote Fahrrad – es kann losgehen.

Langzeit-Workout-Effekt

Zu Beginn des Trainings werden wir von Adam mit kleinen Sensoren ausgestattet. Diese kleinen Bänder werden in den folgenden 45 Minuten kontinuierlich unseren Puls messen. So können wir sehen, wie stark wir trainieren und uns anhand der Messwerte selbst motivieren. Unser Ziel für das Training sei es, unseren Puls so oft es geht über die 81er Marke zu bringen, erklärt uns Adam. So holen wir das Maximale aus dem Workout heraus und profitieren anschließend von einem ziemlich genialen Afterburn Effekt. Was das bedeutet? Weil wir unsere Muskeln so sehr beansprucht haben, verbrennen sie auch nach dem Training Kalorien.

Jede Sekunde optimal nutzen

Sobald wir unsere Sensoren angebracht haben, starten wir mit einem lockeren Workout ins Training – ins High Intensity Intervall Training, um genau zu sein. Bei dieser Art des Functional Trainings wird in kurzen Intervallen mit maximaler Belastung trainiert. Die Workout Crew ist überzeugt, dass das Konzept, das einzig wahre ist, um in kürzester Zeit beste Ergebnisse zu erreichen. In der Praxis dürft ihr euch das so vorstellen: Es werden 7 Übungen à 40 Sekunden durchgeführt. Nach jedem Set folgt eine Pause von 15 Sekunden, bevor die nächste Übung startet. Zum Durchschnaufen gibt es nach einer Runde 50 Sekunden Pause. Nach insgesamt vier Runden ist das Workout beendet. Fast!

Workout-Erfolge per Mail

Denn als ob die 7x4 Übungen unseren Puls nicht schon oft genug ins Maximale getrieben hätten, endet kein Beat81 Training ohne eine kleine Teamchallenge. Wie diese aussieht entscheidet jeder Coach nach Lust und Laune. In unserem Fall dürfen wir uns nochmal durch 2x30 Sekunden Bauchmuskeltraining quälen. Nach dem Workout sind wir erst einmal durch... und wollen von HIIT ehrlich gesagt nichts mehr wissen. Was sich schlagartig ändert, als wir die Mail mit den individuellen Resultaten unseres Trainings bekommen. Sie zeigt, wie intensiv wir trainiert, wie viele Kalorien  wir verbrannt haben und wie viele wir in den nächsten Stunden verbrennen werden. Das Fazit lautet also: Wenn so liebevoll durchdachtes Training und die schlaue Technik so gut kombiniert werden, sind wir gerne wieder dabei.

Pics by Beat81

Johanna Böllmann

Espresso Shot in einer Person“– treffender kann man Johanna nicht beschreiben. Gleich nach dem Abi kletterte die gebürtige Nördlingerin aus dem beschaulichen Rieskrater, um zu sehen, was die weite Welt zu bieten hat. In Venedig gab’s den besten Spritz, in New York neue Lifestyle-Trends, in London die Highlights der Gastro-Szene. Nun ist Johanna zurück in ihrer Lieblingsstadt München, um die Fühler nach Geheimtipps im Bereich Food und Lifestyle auszustrecken.