Aperitivo to Go

Aperitivo to GoFünfmal liquides Vergnügen zum Mitnehmen

Auch, wenn's gerade nicht möglich ist, sich abends mit Freunden in einer Bar zu treffen - schlürfen können wir trotzdem. On the run, sozusagen. Denn viele Läden bieten nicht nur Food to go an, sondern eben auch Drinks. Das liquide Vergnügen muss ja auch irgendwie weiter gehen, oder?! Und gerade jetzt, wo uns ein langes Wochenende bevorsteht, ist es umso wichtiger, dass ihr Bescheid wisst, wo es in dieser Stadt gute Cocktails to go gibt. Wir haben unsere Fühler ausgestreckt und unsere fünf Favoriten in Sachen Aperol & Co. für euch zusammengetragen. Und wenn ihr am Wochenende auf einen Spritz loszieht, trinkt gerbe einen für uns mit!

Viel mehr als nur Schall und Rauch

Oh Gustl... © Facebook Schall und Rauch

Das Schall und Rauch ist so gar nicht Schicki Micki und genau das mögen wir daran. Denn es gibt der Maxvorstadt das gewissen Etwas - an klebrigem Boden und normalerweise auch an knallengem Gereibe an fremden Körpern. Denn für gewöhnlich ist der Laden bummvoll. Hier treffen sich Studenten und kunterbunt gemischtes Publikum zum Feierabendbier. Das frisch gezapfte Augustiner aus dem Fass könnt ihr euch aber auch jetzt vor Ort abholen - oder ein Gösser, ne Weinschorle, nen Cocktails... Durch die offenen Flügelfenster erscheint das Schall und Rauch nun wie ein kleiner To Go Laden - als wäre er schon immer dafür gemacht gewesen - und kredenzt euch weiterhin eine galante Auswahl an Liquiditäten. Dazu gibt es auch Kleinigkeiten zwischen die Beißer, damit der Alkohol nicht direkt in den Kopf steigt. Damit könnt ihr dann eine kleine Runde durch das Univiertel drehen und dann husch husch, wieder nach Hause!

Bravo Bar: Wein auf Eis zu Rosmarinschinken

Nördlichster Punkt Italiens © Geheimtipp München

Die italienische Bar geführt von Nicht-Italienern. Wir sagen trotzdem "Bravo!", denn dass hier nicht wirklich italienisches Blut fließt, merkt man absolut nicht. Die Bar eröffnete erst Ende 2019, hat sich aber schon einen guten Namen im Glockenbach gemacht. Oft stehen die Gäste stehen sogar auf dem Bürgersteig, da der Laden meist rappelvoll ist. Tja, schließlich wohnen wir Münchner eben auch in der nördlichsten Stadt Italiens und lieben unseren Cappuccino und Aperol Spritz einfach sehr. Und damit wir darauf und auf das authentische Flair der Bravo Bar auch jetzt nicht verzichten müssen, gibt es nun alles to  go aus dem schönen, verspiegelten Laden. Vorbeischauen lohnt sich, zum Beispiel auf einen Wein auf Eis, Rosmarinschinken, Oliven oder andere italienische Leckereien. Lässt sich übrigens auch sehr gut mit einem Spaziergang an unserer geliebten Isar verbinden. Prost, ragazzi!

Tippsy to go dank der Robinson's Bar

Unbedingt auch den liquid Cocain probieren! © Facebook "Robinson's Bar am Gärtnerplatz"

Sobald die ersten Sonnenstrahlen es erlauben, lädt der Gärtnerplatz jedes Jahr aufs Neue ganz München ein, draußen zu sitzen und seinen blumigen Anblick zu genießen. Ob ein Bier auf der Wiese oder in einer der umliegenden Cafés, Restaurants oder Bars. Einer unserer Lieblinge darunter ist die kleine, kuschelige Robinson's Bar. Bier, Wein und Drinks treffen auf viele coole Leute. Kein Wunder also, dass die kleine Straßenecke beim Robinson immer rappelvoll ist. Oder liegt es zum Teil vielleicht auch an dem phänomenalen Motto der Bar? - "We don't get drunk, we get awesome"? Wer auch ein bisschen tipsy to go sein möchte, kann ja demnächst mal vorbeischauen. Aber auch Gulasch, Foccacia, Zimtschnecken und die gute alte Spezi warten auf euch. Auf dem Robinson Instagram Profil gibt's täglich neue Angebote. 

Goldener Sundowner an der Goldenen Bar

Der Name ist Programm © Facebook Goldene Bar

Hier ist alles gold. Der Name, das Interieur und der Sonnenuntergang. Das Team der direkt am Englischen Garten gelegen Bar versteht wirklich etwas vom Barhandwerk. Durch deren liquide Kreationen haben wir schon die eine oder andere Geschmacksexplosion im Glas serviert bekommen. Am liebsten lassen wir uns einfach überraschen: die Barmänner wissen meist nämlich tatsächlich besser, was uns schmeckt. "Heute bitte mal fruchtig!" - mehr Spirituosenahnung braucht's nicht und schon bekommen wir einen Drink, den wir selbst zwar nie bestellt hätten den wir aber lieben. Unsere Sundowner können wir gerade zwar nur ohne Grill und DJ genießen, aber trotzdem schauen wir nach einem Spaziergang durch den Englischen Garten gerne mal am Haus der Kunst vorbei und nehmen uns einen Drink auf die Hand. Und wenn ihr doch als Kenner daherkommen wollt: Bestellt den "Haus der Kunst" Cocktail - unser Geheimtipp.

Morso - Aperitivo, Snacks und italienische Feinkost

Einmal hierher, bitte! © Geheimtipp München

Die Maxvorstadt ist eine wahre Fundgrube für den After-Work-Schlürfer - einen Aperitif hier, ein Feierabendbierchen dort - die Dichte an guten Bars und Bistros ist immens. Studenten, junge Leute, Dates, Cliquen - alle tummeln sich in der Maxi. Und das Morso in der Nordendstraße ist für euch alle da. Auch jetzt. Oder vielleicht gerade jetzt. Und zwar mit italienischer Feinkost, Paninis und Drinks. Normalerweise ein toller Spot für einen morgendlichen Kaffee und ein Croissant, jetzt eben Bella Italia to go. Ein kleiner Spaziergang zum Beine vertreten macht mit eine Aperol Spritz oder 'ner Weinschorle doch gleich doppelt so viel Spaß. Wer sich noch Olivenöl, Nudeln, Wein oder frischen Basilikum für daheim mitnehmen möchte, sollte aber unbedingt eine größere Tasche mitnehmen.

Bilder von Geheimtipp München bzw. Schall und Rauch und Goldene Bar. 

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Foodglück to go in der Maxvorstadt

Fünfmal richtig leckeres Essen zum liefern lassen oder abholen

Sarah Langer

Sarah ist ein echtes Münchner Kindl. Heißt: „Gmiatlichkeit” hat für sie oberste Priorität. Ihr Herz schlägt für Electro-Funk-Musik und Weinschorle. Bar oder Berge, Currywurst oder Salat, Hund oder Katze – festlegen gehört definitiv nicht zu ihren Stärken. Dafür aber Kreativität, Lebensfreude und ein guter Schuss Sarkasmus.