Afterwork SUPpen

Afterwork SUPpenIm SUP Club Starnberg

Ein neuer Trend ist es nicht, nein. Eine unserer Lieblingssommersportarten jedoch nach wir vor, ja - das Suppen. Wir sprechen dabei nicht vom Löffeln von Brühe mit Einlage, sondern vom stehenden Paddeln auf dem Wasser – dem Stand Up Paddling. Bewaffnet mit einem Paddle steht ihr dabei auf einem aufgeblasenen Surfbrett und schippert andächtig über den See, das Meer oder den Fluss. In und um München könnt ihr euch darin an diversen Stationen probieren – wie beispielsweise dem SUP Club Starnberg, der euch mit seinem bunten Workout-Plan zum SUP-Lover werden lässt.

© SUP Club Starnberger See

Auch was für Ohne-Auto-SUPper

Der SUP Club Bayern liegt im Starnberger Seebad. Das Gute daran: Unweit von der S-Bahn Station Starnberg entfernt, ist die Location super für Ohne-Auto-SUPper. Nach einem 15-minütigen Spaziergang am See entlang seid ihr schon am Ziel. Um die SUPs nutzen zu können, müsst ihr zunächst den Eintritt zum Bad bezahlten, den ihr mit der Reservierungsbestätigung aber vergünstigt bekommt. Und für einen gemütlichen Badetag am See ist das Strandbad mit Seesauna nicht die schlechteste Umgebung.

© SUP Club Starnberger See

Auf die SUPs, fertig, los!

Nachdem wir uns in Schale geworfen und die Wertsachen verstaut haben, folgen wir dem gelben Surfbrett und schreiten dem Ziel entgegen. Die Aussicht vom Nordufer auf den See lässt Vorfreude aufkommen. Schnell noch ein bisschen Papierkram erledigt und den wichtigsten SUP-Regeln gelauscht, dann kann es auch schon losgehen. Wir haben uns ein Board für eine Stunde Paddeln reserviert. Wer es gerne ein wenig aufregender hätte, kann sich im SUP Club Bayern in Starnberg auch an diversen Workouts auf dem Brett ausprobieren. Das SUP Yoga mit Melly beispielsweise ist sehr zu empfehlen.

© SUP Club Starnberger See

Mein Bord, dein Bord unser Bord

Je nach Erfahrung und persönlicher Fitness wählt unsere Trainerin das für uns passende Boards aus – für den einen das schlankere, sportlichere; für den anderen das breitere, gemütlichere. Für Teamplayer steht außerdem ein Tandemboard zur Verfügung, Gruppen a sechs Personen dürfen sich auf dem Teamboard austoben. Sobald wir an der Hafeneinfahrt vorbeigepaddelt sind, nehmen wir unsere stehende Haltung ein und schippern drauf los. Da sich der Tag bereits dem Ende zuneigt, steuern wir auf Empfehlung unserer Trainerin das Ostufer an, wo wir die Sonne so lange wie möglich auskosten können.

© SUP Club Starnberger See

Dem Sonnenuntergang entgegen

Da der Starnberger See ein ziemlich gemütlicher Genosse ist, hat unser Gleichgewicht ein leichtes Spiel. Lediglich die Attacken der einfahrenden Motorboote bringen unsere Balance hier und da ins Wanken. Die Aussicht auf dem See ist grandios: Hier eine Seevilla, da die 18-Jährigen mit der Crew auf ihrer Familienjacht, das ein oder andere Seniorenpärchen auf romantischer Sunset-Tour mit dem Segelboot und zwischendurch wir, die genüsslich im Sonnenuntergang auf dem See vor sich hin paddeln und die Auszeit vom Großstadttrubel genießen.

© SUP Club Starnberger See

Hafeneinkehr mit Freiluftkino-Finale

Nach etwa einer Stunde hat unser Afterwork Ausflug auf dem See ein Ende. Wir kehren in unseren Hafen zurück, genießen noch ein wenig den Sonnenuntergang am Seebad bevor wir uns im angrenzenden Strandhouse mit Starnberger Seafood für den sportlichen Feierabend belohnen. Kleiner Tipp: Anfang August eröffnete in Starnberg die Open Air Kino Saison. Wenn so ein Film unter Sternenhimmel mit direktem Blick auf den See nicht die perfekte Krönung des SUP Events zum Feierabend ist…

Bilder von SUP Club Starnberger See

Yasmin Abu-Rashed

Yasmin - frisch aus Hamburg in München eingetroffen erkundet sie gemeinsam mit euch ihre neue Wahlheimat. Instagram ist ihre Leidenschaft und daher ist sie immer auf der Suche nach “dem perfekten Motiv”. Ob auf einer schicken Dachterrasse in Schwabing oder einem Bier im Werksviertel - Yasmin fühlt sich überall wohl!