90 Sportarten 4free testen

90 Sportarten 4free testenM-net Münchner Sportfestival 2018

Runter vom Sofa - rein in die Turnschuhe! Beim M-net Münchner Sportfestival hat der innere Schweinehund nichts zu melden! Denn nirgendwo kann man an einem Ort so viele neue Sportarten ausprobieren und/oder auch den beliebten Fitnessklassikern frönen, wie hier. Also kramt die Funktionsleibchen und Schweißbänder aus dem Kleiderschrank und los geht's! Von Akrobatik auf der trendy Slackline bis zum good-old Bockspringen - ins Schwitzen bringt euch am Sonntag, 1. Juli, sicher nicht nur das Wetter!

Kleiner Vorgeschmack...

Zum neunten Mal findet das M-net Münchner Sportfestival auf dem Königsplatz statt. Veranstaltet wird's durch das Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München, mit Support von M-net - wie der Name schon vermuten lässt. Von 10 bis 18 Uhr werden euch über 90 Sportarten von diversen Münchner Vereinen, Verbänden und Sportanbietern präsentiert und ihr seid dazu eingeladen, diese nach Lust und Laune auszuprobieren. Da ist für jeden was dabei!

Neben den ganz klassischen Angeboten wie Turnen, Kampf- oder Ballsportarten stehen auch in diesem Jahr wieder viele außergewöhnliche Disziplinen auf dem Programm. Übt euch auf dem Balance Board, im Kendo oder beim Speedskating. Uli Florl von Radio Arabella wird als Moderator durch den Tag begleiten. Kleine und große Stärkungen für zwischendurch gibt’s auf dem Food-Truck-Markt und im Biergarten. Am besten also, ihr kommt gleich mit der ganzen Family, dann muss keiner zuhause kochen.

Dieses Jahr steht alles - wie sollte es auch anders sein - im Zeichen des Fußballs. An diesem Tag sollten also auch alle Hardcore-Rasenballsport-Fans weg von der Mattscheibe, denn als Highlight stehen beim Sportfestival zwei 150 Quadratmeter M-net Soccer Courts bereit. Selber kicken macht doch auch viel mehr Spaß als nur vor der Glotze mitzufiebern. Das Beste: Hier tut ihr nicht nur was für euren Summer-Beach-Body, sondern auch für euren Geldbeutel - denn der Eintritt ist frei!

Sporty Fun Fact!

Der Erfinder des Wortes „Jogging“ hieß James Fixx – er starb beim Joggen. Das sollte für euch aber keine faule Ausrede sein, um beim Sportfestival nur an den Foodtrucks abzuhängen... 

Pics by Paddy Schmitt.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit dem M-net Münchner Sportfestival entstanden.

Anna Pauels

Anna – unsere Wahlmünchnerin fällt nicht nur durch feuerrote Haare, sondern auch durch mehrere Tattoos und Piercings auf. Sie liebt das Extreme und weiß nicht nur in Sachen Körperkult, wo der Bär steppt - sondern auch, in welchen Münchner Clubs und Bars. Ganz getreu dem Motto: Wer aus der Reihe tanzt, hat mehr Platz zum Tanzen.