7 Geheimtipps von der Sexpertin Nie wieder Flaute im Bett!

Geheimtipp Muenchen Geheimtippguide Top7 Tipps Sexpertin9 – ©Unsplash

Ob Langzeitbeziehung oder frisch verliebt: mangelnde Selbstliebe, Vorurteile und nicht zuletzt unser stressiger Alltag führen doch leider hin und wieder in jeder noch so schönen Liebesgeschichte zur Flaute im Bett. Und sein wir mal ehrlich: Sex ist zwar die schönste Nebensache der Welt – sich (gemeinsam) ein erfülltes Liebesleben zu erarbeiten, hält aber so einige Herausforderungen und Fettnäpfchen für uns parat. Welche Faktoren können dafür verantwortlich sein, dass es im Bett nicht rund läuft? Und wie kann man sie umgehen? Wir haben mit der Münchner Sexpertin Annika Breu gesprochen, die als Gründerin von Oh My! Fantasy Paaren dabei behilflich ist, gemeinsam sexuelle Erfüllung zu finden. Schnall dich an München, hier kommen ihre Geheimtipps gegen den Liebesfrust …

Geheimtipp Muenchen Geheimtipp Guide Sexpertin Annikabraeu – ©OH MY! FANTASY
Unsere Sexpertin Annika Breu weiß worauf es in einer Beziehung ankommt!
© OH MY! FANTASY

Das ist unsere Sexpertin Annika Breu

2020 beschließt sie ihren Job als Unternehmensberaterin an den Nagel zu hängen und eine persönlichere Mission zu verfolgen: Frauen dazu zu ermutigen zu ihrer Sexualität und ihren Bedürfnissen zu stehen. Dazu gründet sie OH MY! FANTASY und bringt seit dem, zusammen mit einem Team aus erfahrenen Sexpert*innen und ausgeklügelten Date-Boxen Paare dazu, mutiger mit ihren sexuellen Fantasien umzugehen. Diese Boxen sind, sozusagen, ein sinnlicher Werkzeugkasten, der mit den richtigen Ideen und einer gewissen Inspiration Paaren dabei hilft in die richtige Stimmung zu kommen.

Mein persönliches Herzensanliegen ist es, einen Rahmen zu schaffen, in dem sich die weibliche Lust in der Partnerschaft voll entfalten kann.

Annika Breu

Geheimtipp Muenchen Geheimtippguide Top7 Tipps Sexpertin1 – ©Unsplash
Besiegt eure Scham!

Nicht leicht, aber machbar

„Die mitunter häufigsten Faktoren für die Flaute im Bett sind falsche Kommunikation und Scham“, weiß Annika. „Wir leben in einer Gesellschaft, in der über die eigenen Vorlieben beim Sex zu sprechen, nicht unterstützt oder vielleicht sogar verurteilt wird – in diesem Zug kommt dann auch Scham dazu. Wie sollen wir frei und vor allem ohne zu zögern über unsere sexuellen Vorlieben sprechen, wenn der Ansatz für dieses Gespräch kaum gegeben ist?“ Darum rät die Sexpertin: Setzt euch einen festen Rahmen für ein Gespräch über eure Vorlieben! Erfahrungsgemäß baut das die Scham ab. Mit einem Gläschen Wein am Abend auf der Couch oder einem schönen Dinner zu Hause mit ein paar Kerzen auf dem Tisch lässt es sich leichter über geheime Fantasien sprechen als abgekämpft und in Jogginghose kurz vor dem Einschlafen nach einem harten Wochentag. Schafft einen Rahmen, in dem ihr euch wohlfühlt und hört einander zu – das ist der Anfang von einer erfüllten (Bett)Beziehung.

Geheimtipp Muenchen Geheimtippguide Sexpertin1 – ©Unsplash
Konstruktives Feedback

Nicht nur im Büro wichtig

Klar, dem Lieblingsmenschen sagen, dass einen seine Zunge im Ohr alles andere als erregt, ist nicht leicht. Aber nötig. „Niemand kann dir ansehen, was du magst oder eben vielleicht auch nicht magst“, betont die Sexpertin. „Das kann auch in ganz frischen Beziehungen dazu führen, dass der Sex nicht wirklich erfüllend für beide ist.“ Zum Beispiel: Jemand mag es überhaupt nicht, am Hals geküsst oder gestreichelt zu werden. Wenn das Gegenüber aber genau das immer beim Sex tut, und die andere Person das nicht richtig kommuniziert, wird die Lust automatisch immer weniger werden. Sex wird dann zwangsläufig mit etwas Unangenehmem in Verbindung gebracht. Und je länger man mit dem Aussprechen dieser Tatsache wartet, desto verzwickter wird die Situation. Denn deinem Liebsten oder deiner Liebsten wird es sicher unangenehm sein, dass seine/ ihre Zunge im Ohr dich schon seit Monaten belastet …

Geheimtipp Muenchen Geheimtippguide Top7 Tipps Sexpertin5 – ©Unsplash
Tabubruch per Liebesbrief

Für die besonders Schüchternen

„Kommunikation ist wirklich der Schlüssel für ein erfülltes Sexleben“, fasst Oh My! Fantasy Gründerin Annika zusammen. Und was ist mit den Menschen, die beim besten Willen einfach nicht über ihren Schatten springen können? Auch da weiß die Sexpertin natürlich Rat: „Hilfreich kann es sein, wenn wir unsere Wünsche und Bedürfnisse aufschreiben und unseren Partner*innen zum Lesen geben.“ Und sie macht Mut: Je länger man sich kennt, desto besser wird meist die Kommunikation in Sachen Sex. „Wenn bereits beide in der Beziehung sehr vertraut miteinander sind, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass man sich eher traut die eigenen Vorlieben zu besprechen oder Neues zusammen auszutesten.“ Falls das so gar nicht der Fall ist und selbst die liebevollste Langzeitbeziehung steckt in einer echt festgefahrenen (Bett)Krise: Eine Alternative zum Paar-Coaching können zum Beispiel die Anregungen sein, die man sich mit den sexy Date Boxen von Oh My! Fantasy heim holt. Sich dem anderen im geschützten Rahmen der eigenen vier Wände öffnen und gemeinsam mal etwas Neues ausprobieren – das kann der Beziehung einen inspirierenden Impuls geben.

Geheimtipp Muenchen Geheimtippguide Top7 Tipps Sexpertin8 – ©Unsplash
Mythos Orgasmus

Hört auf, den Höhepunkt zu jagen!

Na, glaubt ihr immer noch, dass der Orgasmus das Ziel beim Sex ist? Annika: „Das stimmt nur teilweise. Denn der gemeinsame Weg dahin ist eigentlich, was den Höhepunkt erst aus- und so besonders macht.“ Wie bei so vielen Dingen, die mit dem Thema Sex zu tun haben, ist alles schlecht, was Druck macht. Sprich: Geht doch einfach mal ohne Erwartungen ans Werk! Stattdessen an sich selbst und dem anderen beobachten, wie sich die einzelnen Berührungen auswirken. Den Moment genießen – das fällt uns auch im Alltag meist sehr schwer. Sich beim Sex die Zeit dafür zu nehmen, kann ein echter Game Changer sein. Wer partout nicht auf den Höhepunkt verzichten will: „Wenn man mal merkt, dass der Orgasmus auf sich warten lässt, würde ich vermutlich eine Pause einlegen und die Stellung wechseln. Denn dann krampfhaft weiterzumachen ist der Downer schlechthin und tut keinem gut“, so Annika.

Geheimtipp Muenchen Geheimtippguide Top7 Tipps Sexpertin3 – ©Unsplash
Sex Dates

DER Geheimtipp unter Kennern

Ein Sex Date vereinbaren, klingt erst einmal plump und auch ein bisschen needy. Aber warum eigentlich nicht? Immerhin ist der Vorteil beim Sex Date ganz klar die absolute Offenheit. Vorher essen gehen oder sich (gezwungen) einen Film anschauen, kann man machen. Aber den Fokus auf das Körperliche zu legen, kann absolut seinen Reiz haben. Und es ist von Vorteil für Liebende, die wenig Zeit haben, weil der Alltag ihnen (gerade) viel abverlangt. Der Vorteil beim Sex Date ist, dass die Absichten beiden Partner*innen bekannt und klar sind – volle Transparenz! Keiner muss lange darauf warten und hoffen, dass einer den ersten Schritt macht, ihr könnt einfach loslegen! Annika: „Ich glaube das Sex Dates für jedes Paar interessant sind, und gerade für Paare in Langzeitbeziehungen. Unser stressiger Alltag lässt manchmal einfach keinen Raum für Sex, gerade wenn man Vollzeit arbeitet, vielleicht Kinder hat oder einfach auch viel zu tun. Da kann ein geplantes Date der perfekte Weg sein, um sich nicht im Stress zu verlieren. Und planen und sich auf etwas freuen mögen in der Regel alle.“

Geheimtipp Muenchen Geheimtippguide Top7 Tipps Sexpertin4 – ©Unsplash
Selbstliebe- und Paar-Coachings, Literatur und Co.

Inspirationen von außen als Game Changer in eurer Intimbeziehung

Wie so oft im Leben braucht es auch in Sachen Sex zwischendurch mal einen Perspektivwechsel, betont die Sexpertin. „Vielleicht wissen beide ja gar nicht, ob sie auf BDSM stehen, wenn sie es noch nie versucht haben. Und gerade Selbstliebe ist ein extrem großer Faktor, um ein erfülltes Sexleben zu haben. Wenn ich mich selbst nicht mag oder alles an mir kritisiere, wie soll ich da entspannten Sex haben!?“ Also anstatt über die eigenen Makel nachdenken, lieber mal ein Selbstliebecoaching besuchen. Solche Angebote werden übrigens immer beliebter und sie in Anspruch zu nehmen ist lange kein Tabu mehr. Selbstliebe ist neben guter Kommunikation der Schlüssel zu einem erfüllten Sexleben, weiß Annika: „Wir dürfen nicht vergessen, dass selbst wenn wir uns so sehen, der andere uns ganz anders sieht und uns offensichtlich attraktiv findet, sonst hätte man ja kein Interesse am Sex.“ Mit einem Experten an der Seite – in persona oder vielleicht auch einfach in Form eines Buchs – kann der Perspektivwechsel hin zu mehr Akzeptanz des eigenen Körpers gut funktionieren. Probiert es doch mal aus!

Geheimtipp Muenchen Geheimtippguide Top7 Tipps Sexpertin6 – ©Unsplash
Die richtigen Tools

Neues ausprobieren und sich gemeinsam (neu) finden

Ein gutes Sexleben kommt einfach von selbst? Nicht unbedingt, weiß die Sexpertin. Darum empfiehlt sie: „Plant euren Sex! Und nehmt euch Zeit füreinander. Lasst es langsam angehen! Klar, ein Quickie ist auch schön, aber zusammen etwas Neues ausprobieren, braucht Geduld und vor allem etwas Zeit. Ich würde empfehlen, langsam zu starten und offen und vor allem ehrlich mit meinem Partner darüber sprechen, was ich mir wünsche, auch wenn das etwas Mut kostet.“ Manchmal hilft es auch, sich führen zu lassen. „Darum haben wir in unseren Date Boxen neben Fragebögen für beide auch Step-by-Step Anleitungen die auch Unerfahrene zu echten Könnern machen.“ Das Geheimnis einer glücklichen Partnerschaft? Für die Sexpertin ist es, dass man nie aufhört, sich gegenseitig zu entdecken. Also auf geht’s! – Auf die gemeinsame und nie enden wollende Suche nach allen euren Liebesfacetten!

OH MY! FANTASY Das richtige Equipment für den zusätzlichen Lust-Kick

Oft brauchen wir nicht viel, um unserem Liebesleben die gewisse Würze zu verleihen, aber manchmal ist ein klein wenig Unterstützung gar nicht so verkehrt. Und mithilfe von  OH MY! FANTASY und den OH MY! FANTASY Date Boxen gelingt euch euer perfektes Date im Handumdrehen. Getreu dem Motto „#jedebeziehungzählt“ habt ihr die Auswahl zwischen verschiedenen Boxen mit unterschiedlichen Themen, die genau auf eure Beziehung abgestimmt sind. Denn wie auch die Partner*innen in einer Beziehung selbst sind die jeweiligen und gemeinsamen Vorlieben sehr individuell und benötigen eben auch nur auf euch abgestimmte Hilfsmittel. Dabei sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt: Ob sinnlich, verspielt – oder doch eher kinky? Ihr entscheidet, mit welcher Date Box ihr euch am wohlsten fühlt. In jedem Fall erwarten euch genaue Story-Lines, Bilder für bestimmte Techniken, Anleitungen und der richtige Soundtrack für eure ganz persönliche und aufregende Date-Night.

It's getting hot in here… …warum also nicht mal woanders verabreden als im eigenen Bett?