7 Dinge, die wir während der letzten Sonnenstrahlen tun wollen Bucketliste für den Spätsommer

Geheimtipp Muenchen Wiener Platz Pics (3 Von 8) – ©wunderland media GmbH

So schwer es uns fällt – müssen wir uns doch langsam, aber sicher vom Sommer verabschieden. Die Tage werden immer kürzer, die Übergangsjacke hängt schon wieder im Schrank und der Regenschirm ist sowieso immer dabei. Auch wenn der Sommer dieses Jahr zugegeben nicht der wärmste und schönste war, wollen wir uns doch standesgemäß von ihm verabschieden, daher kommen hier unsere 7 Must-Do’s für den Spätsommer in München. 

Geheimtipp Muenchen Ausflug Spätsommer 2021 1 – ©Unsplash
© Unsplash
Traut euch etwas Neues

Ein Rad für 2

München mit dem Rad entdecken…Moment, Radl fahren wir doch sowieso schon alle immer? Wir brauchen also etwas Neues, etwas Wildes und vielleicht auch etwas, was ein bisschen Oldschool ist. Der beste Weg um mit dem besten Freund oder der besten Freundin noch mal den Sommerwind in den Haaren zu spüren, während wir die Leopoldstraße entlang cruisen, die Isar in Richtung Bad Tölz erkunden oder einfach nur unser Lieblingsrestaurant unsicher machen: Ein Tandem Rad! Dann müsst zusammen so richtig strampeln, um die Räder in Bewegung zu bringen. Stärkt die Gemeinschaft und bringt natürlich auch jede Menge Spaß. Also los zum nächsten Radlladen und einfach mal ein Tandem mieten.

Tandemräder könnt ihr zum Beispiel bei den Pedalhelden ausleihen.

Geheimtipp Muenchen Ausflug Sup 2021 1 – ©Unsplash
© Unsplash
Bis nächsten Sommer!

See-Sunset auf dem Board

Seit ein paar Jahren sind sie nicht mehr von den Seen in Bayern wegzudenken, die Surfbretter, die gar keine Surfbretter sind – sondern SUP-Boards. Bevor wir die Boards wieder in den Keller räumen, wollen wir sie doch noch einmal standesgemäß verabschieden für diesen Sommer. An einem warmen Spätsommertag machen wir uns also noch ein letztes Mal auf an den Starnberger See. Nach der Arbeit einfach mal schnell in die S-Bahn hüpfen, Brett einpacken oder vor Ort ausleihen und dann kann es losgehen. Wir paddeln natürlich total Profi-Like über den noch angenehm warmen See. Irgendwann sind wir so weit weg vom Ufer, dass es ganz ruhig wird, wir setzen uns auf das Board und genießen einfach mal diesen wahnsinnigen Ausblick: Wasser und Berge, soweit das Auge reicht, eingetaucht in ein zartes rot-orange. Die Sonne geht langsam unter und wir beenden unseren letzten SUP-Ausflug diesen Sommer mit einem Sprung in den See. 

Olympiapark Frühling 5099 – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Hoch hinaus

Auf dem spektakulärsten Dach Münchens

Kontakt Spiridon-Louis-Ring 27, 80809 München besucherservice@olympiapark.de 089/30670
Öffnungszeiten Mo-Do:12:00-19:00 Fr-So:10:00-19:00
Weitere Informationen

Die Action-Freunde unter euch kommen natürlich auch noch mal voll auf ihre Kosten. Das nächste Abenteuer wartet manchmal direkt vor der eigenen Haustür. Dieses Mal müssen wir nur in den Olympiapark, dort geht es dann hoch hinaus für uns. Wir erkunden das Zeltdach, professionell ausgerüstet mit Seil und Karabiner. Wer braucht schon Berge, wenn man ein Olympiastadion hat? Hier oben gibt es viel zu sehen und vor allem ein tolles Panorama über unsere Lieblingsstadt – sogar bis hin zur Zugspitze. Ganz nebenbei erfahren wir noch alles, was wir als Münchner*innen sowieso über das Olympiastadion wissen sollten. Ganz am Ende wartet ein besonderes Highlight: Die Adrenalinjunkies können mit dem längsten Flying Fox Europas 200 Meter quer über das Olympiastadion fliegen. Na, wer traut sich? 

Die Touren kosten ohne Flying Fox 43 Euro (ermäßigt 33 Euro)  und mit Flying Fox 78 Euro (ermäßigt 68 Euro). Anmelden könnt ihr euch hier: www.touren-olympiapark.de

Geheimtipp Muenchen Ausflug Spätsommer 2021 2 – ©Unsplash
© Unsplash
Für den Beachbody 2022

Einen neuen Lieblingsbikini finden

Bevor wir unsere Bikinis wieder in die hinterste Ecke im Schrank oder in den Keller packen, sollten wir unsere Sammlung noch um ein paar schöne Exemplare erweitern. Und wann geht das am günstigsten und am entspanntesten? Genau, wenn der Sommer quasi rum ist und alle Bikinis reduziert sind. Also jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um durch den Sale zu stöbern, unseren Lieblingsbikini für den nächsten Sommer in einem unserer lokalen Lieblingsläden zu finden und uns ganz nebenbei schon mal auszumalen, wie schön der sicher werden wird. Wir stellen uns schon mal vor, mit dem Bikini im Meer zu plantschen und in der Sonne zu bräunen. Der ultimative Tipp gegen den aufkommenden Herbstblues.

Geheimtipp Muenchen Isar – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Ab ins kühle Nass

Noch einmal abtauchen

Ob mit dem neuen Bikini oder einem alten müssen wir, egal wie das Wetter wird, noch mindestens einmal in den Eisbach oder die Isar springen. Ja, wir wissen es auch, das Wasser ist echt kalt (und bei unter 30 Grad Außentemperatur quasi unzumutbar) –, aber es ist auch perfekt um, fit und hellwach in den Tag zu starten. Also einfach mal mutig sein und vor der Arbeit einmal im kühlen Nass untertauchen und ihr werdet so aufgeweckt sein, dass die kurze Nacht direkt vergessen ist. Übrigens auch super gegen Kater. Vielleicht wird es aber ja auch noch mal super warm und dann springen wir alle wieder komplett freiwillig ins Wasser und fangen danach auf der Wiese die letzten heißen Sommerstrahlen ein. Man wird ja wohl noch träumen dürfen…

Geheimtipp Muenchen Ausflug Waldseilgarten 2021 01 – ©Waldseilgarten Höllschlucht
© Waldseilgarten Höllschlucht
Outdoor-Lover aufgepasst!

Eine Nacht im Baum

Kontakt Tiroler Straße 176, 87459 Pfronten-Steinach info@waldseilgarten-hoellschlucht.de 08363/9259896
Öffnungszeiten Mo-So:10:00-18:00
Weitere Informationen

Für die Outdoor-Fans unter euch. Wie klingt eine Übernachtung in der Natur unter dem klaren Sternenhimmel? Ziemlich gut? Dann haben wir den perfekten Tipp für euch: Hier könnt ihr den Sommer mit einem wahren Highlight ausklingen lassen. Wir machen uns mit dem Zug auf nach Pfronten im Allgäu. Im Waldseilgarten Höllschlucht verbringen wir die Nacht im Baum in einer sogenannten Portaledge. Normalerweise übernachten Bergsteiger*innen damit an Felswänden, über dem Abgrund. Bei uns wird es nicht ganz so spektakulär, aber auch schon ziemlich cool. Wir bekommen eine kleine Einführung im Waldseilgarten und dann ziehen wir mit entsprechender Ausrüstung los zu unserer Übernachtungsstelle: einem alten, erhabenen Baum vor der Bergkulisse Pfrontens. Essen und Trinken ist in dem Paket inbegriffen und der Sonnenuntergang von hier oben ist einfach nur wunderschön. 

Wenn ihr das ganz große Abenteuer sucht könnt ihr hier auch im Fels schlafen wie richtige Bergsteiger*innen. Das kostet dann allerdings 890 Euro pro Person inklusive Verpflegung und Ausrüstung.

Geheimtipp Muenchen Drinks Aperol – ©Unsplash
© Unsplash
APS und Sommergefühle

Ein letztes Mal…

Für den nächsten Tipp empfehlen wir einfach einen offiziellen Schlemm-Tag einzulegen, an dem noch mal alles gegeben wird. Wir schlendern durch die Straßen, trinken den letzten Eiskaffee in unserem Lieblingscafé, essen das letzte Eis in der Eisdiele unseres Vertrauens und trinken den letzten Aperol in unserem Lieblingsschanigarten. Draußen beobachten wir dann das rege Treiben in unserer Lieblingsstadt, während wir uns ganz langsam von diesem Sommer verabschieden und schon die ersten Pläne für den nächsten machen. Jetzt freuen wir uns aber erst mal auf einen tollen Herbst mit euch!

Ihr wollt mehr Tipps? Dann hier entlang!