7 Bücher aus und über München München zwischen den Seiten

Geheimtipp Muenchen Guide Buecher Aus Muenchen 2021 04 Unsplash – ©Unsplash

Auch, wenn wir die letzten Sonnenstrahlen gerade sehr genießen – ein bisschen freuen wir uns ja schon auf den Herbst. Nicht nur, weil wir dann endlich wieder all unsere Lieblingspullis aus den Tiefen unseres Schranks kramen und traditionsgemäß jede Menge Pumpkin Spice Latte trinken können. Vor allem können wir es kaum erwarten, uns mit Kuschelsocken, Decke und Tee bewaffnet in unser Bett zu verkriechen und die Nase in ein Buch zu stecken. Denn zugegeben: Literarisch gesehen ist im Sommer bei uns nicht allzu viel passiert. Geht euch auch so? Dann düst (nachdem ihr fertig gelesen habt, versteht sich) am besten direkt zum Buchhändler eures Vertrauens – wir versorgen euch jetzt nämlich mit neuem Lesestoff, der euch in fremde Geschichten und spannende Abenteuer eintauchen lässt. Und das Beste: Jedes dieser Bücher hat – Überraschung – auf die ein oder andere Art und Weise mit München zu tun.

Geheimtipp Muenchen Guide Buecher Aus Muenchen 2021 09 Hackerpschorr – ©Hacker Pschorr
© Hacker Pschorr
Ludwig Thoma

Ein Münchner im Himmel

Was wir Bayer*innen wirklich, wirklich gut können? Grantln natürlich! Das hat auch schon der Schriftsteller Ludwig Thoma im Jahr 1911 gewusst und kurzerhand eine Erzählung über unsere nicht ganz so geheime Leidenschaft geschrieben. In „Ein Münchner im Himmel“ dreht sich also alles um den typisch bayerischen Grantler – in diesem Fall um Alois Hingerl, der nach seinem Tod von Petrus zum „Engel Aloisius“ getauft wird und gemäß der himmlischen Hausordnung nach einem festen Zeitplan „frohlocken“ soll. Geplagt durch den Mangel an Schnupftabak und Bier wird seine Stimmung immer schlechter, bis ihn Gott und Petrus schließlich doch wieder auf die Erde schicken. Wie es dann für Alois weitergeht? Das könnt ihr selbst nachlesen! Einen kleinen Fun Fact hätten wir da aber noch: Für den satirischen Schlusssatz „…und so wartet die bayerische Regierung bis heute auf die göttlichen Eingebungen“, musste Thoma damals eine Geldstrafe zahlen. Wir können dazu nur sagen: Die hat sich gelohnt!

Geheimtipp Muenchen Guide Buecher Aus Muenchen 2021 01 Verlagantjekustmanngmbh – ©Verlag Antje Kunstmann GmbH
© Verlag Antje Kunstmann GmbH
Miroslav Sasek

München – ein Bilderbuch der 60er-Jahre

Ob Hofbräuhaus oder Isar, Chinesischer Turm oder Marienplatz: Dass München jede Menge schöne Flecken zu bieten hat, brauchen wir euch ja nicht zu erzählen. Besonders gut in Szene gesetzt wird unsere Lieblingsstadt aber in Miroslav Saseks „München“-Buch. Hier entführt euch der tschechische Autor auf eine historische Entdeckungstour durch das München der 60er-Jahre. Dabei beschreibt er nicht nur liebevoll das städtische Treiben, sondern weckt mit detailverliebten und witzigen Illustrationen jede Menge Nostalgie. Kurzum: Ein wirklich schönes Buch, das Weitgereiste und Heimatverbundene gleichermaßen glücklich macht.

Geheimtipp Muenchen Guide Buecher Aus Muenchen 2021 11 Unsplash – ©Unsplash
© Unsplash
Joachim Meyerhoff

Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

Eigentlich sollte Joachim den Zivildienst antreten. Doch dann passiert das Unerwartete: Er wird auf einer Schauspielschule in München angenommen und zieht zu seinen Großeltern in eine Nymphenburger Villa. Dort wird er zu einem „Wanderer zwischen den Welten“ – Joachims Oma war selbst Schauspielerin, sein Opa ist emeritierter Philosophieprofessor. Ihr Alltag ist bestimmt von fraglichen Ritualen, bei denen Alkohol keine unwesentliche Rolle spielt. Während Joachim also tagsüber auf der Schauspielschule in seine emotionalen Einzelteile zerlegt wird und auf der Bühne sein Innerstes nach außen krempelt, ertränkt er seine emotionale Verwirrung abends in Rotwein. Mit seiner Geschichte schafft es Meyerhoff, Kunst, Komik und Tragik miteinander zu verbinden – eine Kombination, die uns Seite für Seite berührt und zum Nachdenken anregt.

Geheimtipp Muenchen Guide Buecher Aus Muenchen 2021 10 Astrideckert – ©Astrid Eckert
© Astrid Eckert
Rita Falk

Winterkartoffelknödel, Dampfnudelblues, Schweinskopf al dente & Co.

Kaum ein*e Münchner*in kennt sie nicht – die Eberhofer Krimis von Kultautorin Rita Falk. In ganzen neun Teilen erzählt sie die Geschichte des kauzigen Dorfkommisars Franz Eberhofer, der im fiktiven bayerischen Ort „Niederkaltenkirchen“ immer wieder in verschiedenste Fälle verstrickt wird. Falk begann mit dem Schreiben, nachdem sie 2008 ihren Job als Bürokauffrau verlor und veröffentlichte zwei Jahre später mit „Winterkartoffelknödel“ den ersten Fall. Dass der es mal eben auf die Bestsellerliste schafft und der dreifachen Mutter den großen Durchbruch beschert, hätte sie wohl nicht erwartet. Umso schöner ist es, dass die Eberhofer Krimis nicht nur bei uns Münchner*innen so einen Anklang gefunden haben! Mittlerweile wurden sieben der neun Teile verfilmt. Aber wenn wir euch da einen kleinen Leseratten-Tipp geben dürften: Immer zuerst das Buch lesen!

Geheimtipp Muenchen Guide Buecher Aus Muenchen 2021 06 Unsplash – ©Unsplash
© Unsplash
Diana Hillebrand

Zuhause im Café: Eine koffeinhaltige Reise durch München

Kaffee ist in unserem Büro ja so etwas wie ein Überlebenselixir. Kein Wunder also, dass wir stets auf der Suche nach neuen Cafés sind, die uns mit jeder Menge Röstaromen versorgen. Passend zu unserer liquiden Leidenschaft haben wir ein tolles Buch entdeckt: „Zuhause im Café: Eine koffeinhaltige Reise durch München“ von Diana Hillebrand. Das klingt nach einer Reise ganz nach unserem Geschmack! Zwischen den Seiten zeigt euch die Autorin 35 außergewöhnliche Cafés in München und lernt dabei deren Besitzer*innen kennen. Begleitet von stimmungsvollen Fotografien, gibt sie uns authentische Einblicke in die lokale Kaffee-Szene, die definitiv Lust auf das ein oder andere Tässchen mehr machen.

Geheimtipp Muenchen Guide Buecher Aus Muenchen 2021 11 Verlagantjekunstmann – ©Verlag Antje Kunstmann GmbH
© Verlag Antje Kunstmann GmbH
Max Bronski

München Blues

Für alle, die im Schlachtviertel wohnen (oder gerne dort wohnen würden) ist unser nächster Lesetipp genau das Richtige: In „München Blues“ von Max Bronski findet der Antiquitätenhändler Gossec mitten in der Wiesnzeit einen Betrunkenen vor seinem Laden, der zufälligerweise in besagtem Viertel liegt. Der unerwartete Twist in der Story: Bei der „Bierleiche“ handelt es sich um niemand geringeren als den bayerischen Staatssekretär. Dieser Fakt bringt Gossec – wie könnte es anders sein – in große Schwierigkeiten. Er wird in einen Mordfall verwickelt und kommt dabei der Vetternwirtschaft von Politiker*innen und Persönlichkeiten aus der Immobilienbranche auf die Schliche.

Geheimtipp Muenchen Guide Buecher Aus Muenchen 2021 08 Wunderlandmedia – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Eva Maria Bast, Melanie Kunze

Münchens verschwundene Orte

Geht es nur uns so, oder haben verschwundene Orte auch immer etwas Magisches an sich? Wir jedenfalls lieben es, neue Ecken in der Stadt zu erkunden – besonders, wenn sie auch eine interessante Geschichte zu bieten haben. Genauso geht es auch Eva Maria Bast und Melanie Kunze: Gemeinsam mit dem Münchner Merkur sind sie deshalb auf Spurensuche gegangen und wurden dabei tatkräftig von stadtkundigen Münchner*innen wie Ex-Oberbürgermeister Christian Ude unterstützt. Die Orte, die sie gefunden haben, wurden zum großen Teil im Krieg zerstört oder abgerissen. Doch das macht sie nicht weniger beeindruckend oder erinnerungswürdig – das beweisen nicht zuletzt die Aufnahmen des Münchner Fotografen Achim Schmidt, die jeweils historischen Abbildungen gegenübergestellt werden und euch so ermöglichen, Veränderungen wahrzunehmen. Die sind mal groß und mal klein – aber immer spannend zu entdecken!

Stöbern, blättern und lesen Support your local book stores!

Klar, wir leben in Zeiten, in denen Bücher (und gefühlt alles andere) nur einen Klick entfernt sind. Aber wenn ihr uns fragt, ist es ein ganz besonderes Gefühl, durch einen charmanten Buchladen zu schlendern und dabei neue Leseschätze zu entdecken. Und im Hinblick auf die aktuelle Situation sind es besonders die lokalen Händler*innen die auf uns und euch angewiesen sind. Wenn eure literarische Wunschliste durch unsere Tipps also jetzt wieder ein bisschen länger geworden ist – schaut doch mal beim Buchladen um die Ecke vorbei!