17. November - 05. Dezember 2021    ganztägig

Literaturfest München 18 Tage Storytelling, Lesespaß und Vorstellungskraft

Geheimtipp Muenchen Kultur Literaturshaus – ©Thomas Dashuber
Datum/Uhrzeit

17. November - 05. Dezember 2021
ganztägig

Links

Bücher lesen – für die einen das Gute-Nacht-Ritual, für die anderen das Indiz der Entspannung. In jedem Fall hat jeder von uns seine persönliche Verbindung zu bedrucktem Papier. Schon die Ägypter schrieben auf den damaligen Papyrusrollen ihr Wissen und ihre Geschichten nieder (das älteste Werk stammt aus der Zeit drittes Jahrtausend vor Christus). Und das Buch, wie wir es heute kennen, bekam seine Form nach der Erfindung des Buchdrucks um 1450 von Johannes Gutenberg. Seitdem halten wir es fest in unseren Händen, verteilen es an begeisterte Lese-Genossen und erzählen seine Geschichten rund um den Globus. Und nun steht die bayerische Hauptstadt 18 Tage lang im Zeichen des beliebten Kulturprodukts: Von 17. November bis 5. Dezember 2021 findet das Literaturfest München statt! Im Gasteig, im Literaturhaus und digital läuft somit ein umfassendes Programm an Lesungen und Workshops. Hinzu kommen zwei Buchausstellungen und internationale Gäste, die von Neuerscheinungen und Perlen aus der Literaturwelt erzählen. Wir sind gespannt!

„Wenn ich die Welt nicht mehr ertrage, verkrieche ich mich mit einem Buch, das mich wie ein kleines Raumschiff in die Ferne trägt.“

Susan Sontag

Space-Shuttle oder Taucheranzug?

Der Fokus des diesjährigen Literaturfest München liegt auf dem Erzählen von Geschichten, – denn die eigene Geschichte zu erzählen ist ein essenzieller Part unserer Identität. Natürlich, wie sollen Mitmenschen wirklich etwas von uns wissen, wenn wir ihnen nichts von uns berichten? Zweiter Punkt auf der Agenda des Festivals, das vom Kulturreferat München gefördert wird, ist das “Abtauchen” ins Lesen. Die Beschäftigung gerät durchs Digitale vermehrt in den Hintergrund. Dabei hält sie eine fantastische Komponente inne, gegen die kein soziales Medium je ankommen kann: unsere Vorstellungskraft. Und die heißt es zu nutzen und in jedem Fall auszubauen! Bücher sind uns hier eine nicht-ersetzbare Stütze und ein Hilfsmittel, “eigene Welten zu erschaffen, Empathie und Toleranz  zu lernen.“

Geheimtipp Muenchen Literaturfest Merkel Koelbl 60632 471914 Bundesregierung Steffen Kugler Scaled – ©Bundesregierung / Steffen Kugler
"Die Ära Angela Merkel" – Porträts 1991 – 2021 von Herlinde Koelbl; Vortrag mit der Autorin am 30.11. im Literaturhaus und digital.
© Bundesregierung / Steffen Kugler

Das Festprogramm

Am Mittwoch, den 17.11., findet die offizielle Eröffnung des Literaturfest München im Gasteig statt. Danach heißt es bis Sonntag 5.12. “Literatur erleben” für Lesefreunde jeder Altersstufe. Das Programm gestaltet sich dementsprechend vielfältig: Internationale Autor:innen stellen ihre neuesten Werke vor, darunter Tomas Espedal, Irene Dische, Lázló Krasnahorkai, Shumona Sinha und Pajtim Statovci, dem Aushängeschild junger europäischer Literatur. Das Thema Europa findet sich in vielen Titeln im Zentrum der literarischen Beschäftigung wieder: Sasha Marianna Salzmann und Antje Rávik Strubel erforschen europäische Grenzen, die sich zunehmend auflösen. Die Fotografin und Interviewerin Herlinde Koelbl zeigt ihren Text-Bild-Band über Angela Merkel, Julia Franck feiert ihr literarisches Debüt mit dem Roman Edgar Selge und an einem Abend wird über “multidirektionales Erinnern” in Graphic Novels gesprochen.

Geheimtipp Muenchen Literaturfest Pressebild Patriciahighsmith Cfoto Archiv Diogenes Verlag 300dpi Scaled – ©Archiv Diogenes Verlag
"Die Gefühlsextremistin" – Tage- und Notizbücher von Patricia Highsmith; Lesung mit Wiebke Puls am Sonntag 21.11. im Literaturhaus und digital.
© Archiv Diogenes Verlag
Geheimtipp Muenchen Literaturfest Dische © Max Lautenschlaeger Visum 2 Scaled – ©Max Lautenschläger / Visum
"Die Militante Madonna" – Irene Dische; Lesung mit der Autorin am 19.11. im Literaturhaus und digital.
© Max Lautenschläger / Visum
Geheimtipp Muenchen Literaturfest Shida Bazyar C Tabea Treichel 2 – ©Tabea Treichel
"Neue Schule" – Leander Steinkopf, Dimitrij Kapitelman, Dana von Suffrin & Shida Bazyar (s. Foto); Vortrag am 2.12. im Literaturhaus und digital.
© Tabea Treichel

Bücher stehen hoch im Kurs

Am Wochenende von 27. bis 28. November stellt die Independent-Buchmesse “Andere Bücher braucht das Land” 25 deutschsprachige Verlage vor. Ort des Geschehens ist der dritte Obergeschoss des Literaturhauses. Weiteres findet im Zeitraum des Literaturfest München die 62. Münchner Bücherschau statt. Rund 20.000 Bände sind zu besichtigen, durchzublättern und zu erwerben. Ein Schwerpunkt bildet das literarische Angebot für Kinder und Jugendliche. Ergänzend zur Ausstellung gibt es ein buntes Programm an Lesungen sowie können alle real ausgestellten Titel bei der digitalen Münchner Bücherschau wiedergefunden werden – kostenlos und rund um die Uhr.

Zwischen Bücherwürmern und Fantasiegeistern Literaturfest München

Hier die wichtigsten Daten im Überblick:

  • Festivalzeitraum ist von Donnerstag 17.11 bis Sonntag 5.12.
  • austragende Orte sind der Gasteig und das Literaturhaus
  • zum Veranstaltungskalender hier klicken; zur Veranstaltungsübersicht geht es hier
  • am Wochenende vom 27. bis 28.11. findet die Independent-Buchmesse „Andere Bücher braucht das Land“ im Literaturhaus statt
  • die 62. Münchner Bücherschau läuft im Gasteig von 17.11. bis 5.12. täglich von 8:00 bis 23:00 Uhr
  • Tickets für das Festprogramm im Literaturhaus gibt es hier (Tickets kosten zwischen 5 und 20 Euro)
  • Tickets für die Münchner Bücherschau gibt es hier (der Besuch der Buchausstellung ist kostenfrei; eventuelle Tickets kosten zwischen 8 und 20 Euro)
  • es gibt die Möglichkeit der Digitalen Münchner Bücherschau (zur Anmeldung geht es hier; eventuelle Tickets zwischen 5 und 50 Euro)
  • über aktuelle Hygiene- und Coronabestimmungen berichtet das Literaturfest online

 

Geheimtipp Muenchen Literaturfest Hermannfreigestellt C Hannah Brinkmann Scaled – ©Hannah Brinkmann
Figur Hermann Brinkmann aus dem Comic "Gegen mein Gewissen" von Hannah Brinkmann. In diesem Sinne wünschen wir von Geheimtipp viel Freude, Spaß und neue Entdeckungen beim diesjährigen Literaturfest München!
© Hannah Brinkmann

Mehr Kulturfreuden aus München entdecken? Dann folgt uns!