01. Juli - 22. August 2021

Endlich wieder Festival-Feeling! Das Tollwood 2021

Geheimtipp München Tollwood 41
Datum/Uhrzeit

01. Juli - 22. August 2021

Location

Olympiapark Spiridon-Louis-Ring 21, 80809 München
» Google Maps

089 30670 socialmedia@olympiapark.de

Eintritt

kostenlos

Links

Das Warten hat ein Ende: Münchens beliebtestes Sommerfestival ist zurück! Auf dem Tollwood im Olympiapark erwartet euch vom 01. Juli bis zum 22. August jede Menge Kunst, Kultur und Gastrovergnügen. Auf welche Programmpunkte ihr euch trotz Corona freuen könnt und welche Message hinter dem diesjährigen Festival steckt – all das verraten wir euch jetzt!

Klein, bunt und sicher

Wie sehr haben wir es vermisst – das gute alte Festival-Feeling! Vom Kopf bis zu den Zehenspitzen sehnen wir uns danach, in die bunte Welt des Sommervergnügens einzutauchen, die sympathischen Stände zu durchstöbern und uns von dem alles umgebenden Tollwood-Freiheitsgefühl umhüllen zu lassen. Damit ihr das Festival-Erlebnis trotz der aktuellen Situation in vollen Zügen genießen könnt, gelten auf dem Tollwood konkrete Verhaltensregeln. Welche das sind, haben wir euch hier einmal zusammengefasst:

Das Festivalgelände ist in diesem Jahr komplett umzäunt, wodurch die Besucherkapazität begrenzt ist. Um die Höchstbesucherzahl einhalten zu können, werden alle Besucher*innen am Eingang gezählt. Das interne Ampelsystem informiert euch darüber, wie stark das Gelände jeweils ausgelastet ist.

Zutritt zum Gelände haben nur Getestete, Geimpfte oder Genesene. Ihr solltet also unbedingt an ansprechende Nachweise denken, bevor ihr das Tollwood besucht. Leidet ihr unter typischen COVID-19-Symptomen, hattet in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer nachweislich infizierten Person oder seid selbst erkrankt, müsst ihr zu Hause bleiben.

Mittlerweile ein alter Hut: Außer am Tisch und beim Verzehr von Speisen und Getränken gilt auf dem gesamten Festivalgelände (inklusive Wartebereich) die FFP2-Maskenpflicht.

Bevor ihr das Gelände betretet, werden eure Kontaktdaten über einen QR-Code entweder über Luca oder über Darfichrein.de erfasst. Hierfür müsst ihr aber keine eigene App installieren.

Ebenfalls bekannt: Achtet unbedingt darauf, im Wartebereich und auf dem gesamten Festivalgelände den Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten.

Auf dem diesjährigen Tollwood ist die Laufrichtung nach dem Einbahnstraßenprinzip fest vorgegeben. Außerdem gibt es nur einen getrennten Ein- und Ausgang.

Auf dem ganzen Gelände verteilt findet ihr Desinfektionsspender. In den Sanitäranlagen stehen außerdem genügend Flüssigseife und Einmalhandtücher für euch bereit.

Geheimtipp München Tollwood 17 – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Geheimtipp München Tollwood 22

#KeinGradWeiter – Weil das Klima uns alle etwas angeht

Nicht nur Corona, auch die Klimakrise ist eine Herausforderung für die ganze Welt. Wie wir ja nun erst kürzlich auch in Deutschland sehr deutlich erfahren durften. Unter dem Motto „Ich will, weil ich kann, was ich muss. #KeinGradWeiter“ will das Tollwood in diesem Jahr deshalb auf die kritische Lage aufmerksam machen und zum Nachdenken anregen. So könnt ihr im Eingangsbereich zum Beispiel den sechs Meter hohen „WERTGIGANT“ entdecken, mit dem der Objekt- und Aktionskünstler HA Schult ein Zeichen gegen die Umweltzerstörung und übermäßigen Konsum setzt. Außerdem inspirieren euch der Aktionsort „CHANGE“ und das HoMaBiLe Bistro dazu, einen aktiven Beitrag für den Klimaschutz zu leisten.

Geheimtipp München Tollwood 2 – ©wunderland media GmbH
Der "WERTGIGANT" – ein wirklich gigantisches Zeichen gegen die Konsumgesellschaft.
© wunderland media GmbH

Kunst am Platz Es wird bunt!

Nicht nur der Klimaschutz, auch die Kunst spielt auf dem Tollwood eine große Rolle. Dieses Jahr könnt ihr euch unter anderem auf diese spannenden Installationen freuen:

URBAN ART GALLERY
In Zusammenarbeit mit dem Museum of Urban and Contemporary Art (MUCA) stellen renommierte Künstler*innen, wie Lapiz, Stylefighting, Wandal, Mina, Kevin Lüdecke und L.E.T. ihre Werke auf dem Gelände aus.

ARTEMISIA
Die großflächigen 3D-Bilder von Artemisia sind der Inbegriff von spannender Street Art. In diesem Jahr zeigt die talentierte Künstlerin ihre Interpretation des Festivalmottos in Form von einem beeindruckenden, dreidimensionalen Gemälde.

DER GARTEN DER FLIEGENDEN WOLKEN
Mit dem asiatisch angehauchten Garten der fliegenden Wolken hat der Tollwood-Künstler Ludwig Frank einen liebevollen und harmonischen Rückzugsort geschaffen, an dem ihr die Seele baumeln lassen könnt.

Das Programm für die einzelnen Tage haben wir euch direkt hier verlinkt. Viel Spaß beim Entdecken!

Der Markt der Ideen

Entdecken macht hungrig, – deshalb versorgen euch auf dem Markt der Ideen rund 50 Gastronomen mit feinsten Schmankerln in Bio-Qualität. Ob indisches Thali, selbstgemachte Burger oder süße Baumstriezeln: Hier könnt ihr die kulinarische Vielfalt zahlreicher Kulturen erleben. Dabei können sich auch die vegetarischen und veganen Foodies unter euch auf eine große Auswahl freuen. Außerdem laden euch die liebevoll gestalteten Stände dazu ein, die Welt des internationalen Kunsthandwerks zu entdecken.

Geheimtipp München Tollwood 23 – ©wunderland media GmbH
Für uns Foodies ist das Tollwood ein kulinarisches Paradies!
© wunderland media GmbH
Geheimtipp München Tollwood 38 – ©wunderland media GmbH
Ob saftige Burger…
© wunderland media GmbH
Geheimtipp München Tollwood 44 – ©wunderland media GmbH
…knusprige Kartoffelchips…
© wunderland media GmbH
Geheimtipp München Tollwood 48 – ©wunderland media GmbH
…oder gebrannte Nüsse – hier gibt es wirklich (fast) alles!
© wunderland media GmbH
Geheimtipp München Tollwood 4 – ©wunderland media GmbH
Und nach dem Schlemmen? Eine Runde Stöbern an den liebevollen Ständen!
© wunderland media GmbH
Geheimtipp München Tollwood 9 – ©wunderland media GmbH
Bei so viel Auswahl hilft nur eins: Wiederkommen!
© wunderland media GmbH